Zitationsstil mit einem Abstrakt

Alexander O. hinzugefügt 9 Monaten her
unbeantwortet

Hallo,

ich suche einen Zitationsstil, der sowohl übliche bibliographische Angaben der Quelle (1) als auch dessen Abstrakt enthält z.B:

(1) Cooke, Nancy J.; Hilton, Margaret L. (2015): 4 Team Composition and Assembly. In: Nancy J. Cooke und Margaret L. Hilton (Hg.): Science of Team Science. Washington, DC, USA: National Academies Press. (2) Together, team composition and assembly make up one of the aspects of a team identified in Chapter 3 that can be manipulated to support team science. Team composition...

Viele Grüße, Alexander

Kommentare (7)

Foto
1

Guten Tag Alexander

Keiner unserer Zitationsstil verwendet das Feld Abstract. Sie können das selbst ergänzen, aber es würde (aus Performanzgründen) nicht ausgegeben, wenn Sie das Literaturverzeichnis mit Hilfe von Citavis Word Add-in erstellen, https://www1.citavi.com/sub/manual6/de/index.html?cse_using_special_components.html


Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Danke, Peter. Kann ich vielleicht das Problem mithilfe von C# lösen? Noch eine Frage: Ist in meiner C6 Word-Add-in vorhanden? Grüße, Alexander

Foto
1

Nein, Sie können das nicht programmatisch lösen. Solange Sie mit einem Referenznummern-Stil arbeiten, der in der Reihenfolge der Zitierung das Literaturverzeichnis nummeriert, funktioniert auch der Workaround nicht, die Literaturliste (mit Abstract) aus Citavi heraus zu erzeugen und dieses Literaturverzeichnis in Word reinzukopieren.

Citavis Word Add-in gehört zum Installationsumfang von Citavi.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Ich bin ja böse…

das Element "Abstract" steht im Zitationsstileditor zur Verfügung. Man kann also eine Komponente erstellen, welche dieses Element verwendet. Alleine: wie kriege ich das dann in das Word-Dokument? Wenn man mit der Arbeit fertig ist, kann man ganz am Ende in Citavi die Auswahl auf die in der Publikation verwendeten Titel beschränken, und dann einmal ein Suchen und Ersetzen durchführen, welches in einem Feld, welches garantiert nicht verwendet wird (etwa Freitextfeld 9) irgendeinen Unsinn reinschreibt. Es ist wirklich vollkommen egal was. Durch das Ändern irgendeines bibliographischen Feldes in einem Titel wird nämlich der Inhalt des Abstract-Feldes desselben Titels an das Word-AddIn übermittelt, so dass es dort auch ausgegeben wird.Das ist aber ein Missbrauch eines vermutlichen Bugs, und kein Designverhalten, so sehr ich das auch bedauere (m.E. sollten die Felder optionsweise alle zur Verfügung stehen, aber das ist ein weites Feld, wie der Stechlin sagen würde).

Foto
1

Schön, es wird interessanter! Kann mir eventuell jemand erklären, wie ich diesen Bug "missbrauchen" kann, bevor ihn jemand fixt? Bin ich hier richtig?

/fc79cea95698200121d07dbce1988376

Foto
Foto
1

Freitext 9 muss mich mit in der Komponente sein. Der Witz ist nur, dass das Ändern irgendeines Feldes - vollkommen egal welchen - dazu führt, dass der Inhalt des Abstractfeldes an Word übertragen wird. Man muss das geänderte Feld also nicht in der Komponente haben. Und die einfachste Methode, in 100+ Titeln gleichzeitig ein Feld zu ändern, ist es, per Suchen und Ersetzen in der Datenbank den Inhalt eines Feldes, also etwa Freitext 9, zu ändern.

Foto
1

Ich habe Freitext 9 geändert und das Abstract Feld hinzugefügt. Muss ich unbedingt ein Word-Dokument erzeugen, um meine neue Bibliographie genießen zu können, oder geht es eventuell im Vorschau des Zitationseditors? Jedenfalls funktioniert die Vorschau nicht so richtig. Kann ich mit Word 2002 arbeiten?

/6dbede70d46db0e9ce30989dd1b4e6fb

Foto
1

Ich glaube, ich habe eine nicht besonders schöne, aber doch eine sehr erträgliche Lösung gefunden... ;-)

1. Dafür musste ich einen neuen Stil erzeugen, der im ZitationsEditor (ZE) so aussah:

/bc1d7b8da2a56987c7235796ea177a66

Wie man sehr schöne, tolle Zitationsstile in C6 erzeugt, habe ich keine Ahnung, aber es geht ums Prinzip.

2. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder die bibliographischen Informationen im ZE aus dem Fenster rechts kopieren (es würde womöglich klappen). Oder den neuen Zitationsstil aktivieren und in C6 die Liste ausdrucken. Eventuell muss man C6 verlassen und neu starten, um den Zitationsstil zu aktivieren.

/b8fb66808ea487652c1cf5d6c645da0a

3. Wenn C6 Word-Vorlagen für MS Word 2002 unterstützt, könnte es auch in Word 2002 klappen.

Danke, SirPounce, für die Freitext9-Anregung!

Foto
1

Die "Freitext 9-Anregung" ist vollkommen sinnlos, wenn man das Word-AddIn nicht verwendet. Ohne Verwendung des Word-AddIns ist das reiner Cargokult. Das würde außerhalb Words genauso ohne funktionieren. Ich glaube, meine bisherigen Beiträge waren in der Hinsicht auch schon deutlich.

Foto
1

Nanu, nur keine falsche Bescheidenheit! Der Akzent lag auf "Anregung".


Ich wollte erstmal wissen, ob mein Vorhaben innerhalb c6 erfolgreich werden kann und habe nach erster negativer Antwort aufgegeben. Was völlig falsch war -- Hartnäckigkeit zählt sich öfter aus...


Ich habe apropos festgestellt, dass man im Zitationsstil auch direkt Abstract angeben kann.

Foto
1

Hallo Alexander

Ja, das "Abstract"-Feld gibt es im Zitationsstil-Editor. Solange Sie das Literaturverzeichnis aus Citavi heraus erzeugen, wird dessen Inhalt auch in der Literaturliste ausgegeben.

Wenn Sie jedoch das Literaturverzeichnis automatisch über Citavis Word Add-in erzeugen lassen, wird die Ausgabe unterdrückt.

Freundliche Grüsse

Peter