Wissenselemente ergänzen mit qualitativen Markern

Erika L. hinzugefügt 35 Tagen her
geplant

Hallo C6,

Ich möchte Anregen, dass Wissenselemente mit b2fa11924ee9697bda7d0171d8e023d6

ergänzt werden. Es handelt sich um die Funktion bei den wechselseitigen Verweisen. Mit positiv / negativ erhoffe ich mir eine schnelle qualitative Kennzeichnung des Wissenselements, welche in der Vorschau ersichtlich wäre. Mit Vorschau meine ich einerseits die mittlere Spalte im Register Wissenselemente, wo aktuell nur die Kernaussagen sichtbar sind. Idealerweise wäre die Kennzeichnung pos/neg farblich analog einem Ampelsystem.

Andererseits erhoffe ich mir die Vorschau im Wordaddin


b5f4fa97a5e2a338d50939cede8556f2

ad9175c46d9912704c8101fc94602429 wenn ich viele Wissenselemente eines Autors/Autorin habe. Auch hier würde die Ampel eine schnelle Orientierung geben.


Das Notizfeld braucht es nicht, da dafür ja das Wissenselement neuer Kommentar zu markiertem Wissenselement zur Verfügung steht.

FG Erika

Kommentare (3)

Foto
1

Die Idee als solche finde ich gut, aber wäre ein Sterne-Rating von 1 bis 5, so wie für die Titel vorhanden, nicht besser?

Foto
1

Sterne-Rating ist einseitig, d.h. 0-5, die neg-pos-Skala ist zweischenklig (z.B. -2 bis 0 bis +2). Ich habe verschiedene WE, welche einerseits meine These stützen und andere WE, welche eine neutrale oder gegenteilige, bzw. kritische Position einnehmen. Das Sterne-Rating würde ja nur aussagen, wie gut bzw. schlagkräftig das Zitat ist, aber nicht in welche Richtung.

Foto
1

Im Prinzip überzeugt. Am Besten wäre dann aber eigentlich, wenn diese Skala in einer Verknüpfung zwischen WE1 (dem Zitat) und WE2 (der eigenen These, einem WE der Art "Idee") stünde. Schließlich kann ein Zitat ja eine These unterstützen, eine andere aber untermauern.

Foto
1

Das hätte eigentlich als Antwort erster Ebene erfolgen sollen.

Foto
1

"in einer Verknüpfung zwischen WE1 (dem Zitat) und WE2 (der eigenen These, einem WE der Art "Idee")"

Mit der Verknüpfung könnte auch eine bestehende Diskussion abgebildet werden. Autor 1 zitiert Autor 2 und Autor 3. Man konsultiert Autor 3 und siehe da, es steht u.U. anders oder gar nicht so da. Die Verknüpfung ermöglicht somit eine Verbindung auf Mikroebene (Textstelle zu Textstelle) und nicht nur auf der Makroebene (Titel zu Titel). Man könnte direkt zwischen den Textstellen hin und her springen.

Foto
1

Ein Klassiker.

Foto
2

Die Option, die Wissenselemente zu qualifizieren, steht bereits (seit längerem) auf der Wunschliste. Wir werden das sicherlich noch ergänzen.

Freundliche Grüsse

Peter