Sortierung von Entscheiden und literarischen Quellen in einer Fussnote

Daniel S. hinzugefügt 14 Tagen her
beantwortet

Sehr geehrte Damen und Herren

Für die Aufnahme von Entscheiden des Schweizerischen Bundesgerichts muss ich in der Zitierweise zwischen amtlich publizierten und unpublizierten Entscheiden differenzieren.

  • Amtlich publizierte Entscheide des Bundesgerichts sind mit Verweis auf die amtliche Publikation ("BGE"), dem Aktenzeichen (z.B. "145 III 365"), der konkreten Erwägung (z.B. "E. 5.5") und der konkreten Seitenzahl der Aussage (z.B. "S. 369 f.") anzugeben. Im Beispiel also "BGE 145 III 365 E. 5.5 S. 369 f.";
  • Unpublizierte Entscheide des Bundesgerichts habe sind demgegenüber mit der Art der Entscheidung "Entscheid des BGer.", dem Aktenzeichen (z.B. "4A_1/2014"), dem Entscheiddatum (z.B. "26. März 2014") mit voran gestelltem "vom" und der durch ein Komma abgetrennten Erwägung (z.B. "E. 2.3") anzugeben. Im Beispiel also "Entscheid des BGer. 4A_1/2014 vom 26. März 2014, E. 2.3".

Mir ist nun daran gelegen, dass bei einer Fussnote, welche sowohl Entscheide als auch literarische Quellen enthält wie folgt sortiert wird:

1. Sämtliche publizierten Entscheide des Schweizerischen Bundesgerichts, dabei gemäss dem Entscheiddatum die jüngeren vor den älteren Entscheiden;

2. Sämtliche unpublizierte Entscheide des Schweizerischen Bundesgerichts, dabei gemäss dem Entscheiddatum die jüngeren vor den älteren Entscheiden;

3. Sämtliche kantonale Entscheide, dabei gemäss dem Entscheiddatum die jüngeren vor den älteren Entscheiden. Dabei ist keine Sortierung nach Kanton oder eine hierarchische Sortierung (z.B. Kantonsgericht vor Bezirksgericht) notwendig;

4. Erst danach und abschliessend sämtliche literarischen Quellen. Diese sind untereinander gestützt auf das LV nach Autor, Titel und Untertitel zu sortieren.

Ist dies machbar?

Mit bestem Dank für Ihre Rückmeldung und Ihre Bemühungen.

Kommentare (6)

Foto
1

Hallo Daniel

Diese Form der Sortierung ist nicht mit den Bordmitteln von Citavi zu erreichen. Dazu wäre eine (kostenpflichtige) Skript-Programmierung nötig. Mangels Entwicklerressourcen können wir diese Dienstleistung nicht anbieten.

Vielleicht ist einer der beiden folgenden Wege für Sie gangbar:

A) Freitextfelder nutzen

Sie wählen eines der Freitext-Felder aus, die Sie für die Sortierung von Mehrfachnachweisen auch heranziehen können. In dieses Freitextfeld geben Sie einen numerischen Wert ein. Es empfiehlt sich direkt zweistellig zu arbeiten, damit Sie später bei Bedarf noch feinere Differenzierungen ergänzen können, z.B.:10 - Publizierte Entscheide des Bundesgerichts

20 - Unpublizierte Entscheide des Bundesgerichts

30 - Kantonale Entscheide

In Ihrem Stil würde die Sortierung für Mehrfachnachweise wie folgt aussehen:

/4b3565b3e4803f291827a27962a5f231

B) Kurztitel nutzen

Über das Tastaturkürzel ALT+STRG+S können Sie den Kurztitel eines Titels aus Ihrem Projekt bearbeiten. So könnten Sie die Gerichtsentscheidungen benennen:

@BGER-P-2016-11-30 Verkauf Liegenschaft

@BGER-U-2009-05-19 Schätzung Liegenschaft

@KAT-2018-09-19 Eheschutz

In Ihrem Stil würden Sie als Sortierung für die Mehrfachnachweise alleine die Kurztitel nutzen. Durch das @-Zeichen am Anfang der Kurztitel der Gerichte sorgen Sie dafür, dass diese immer vor den literarischen Quellen erscheinen. Durch die Benennung mit Gerichtskürzel und Datum erreichen Sie die gewünschte Sortierung.


Natürlich besteht immer auch die Option, dass Sie innerhalb des Mehrfachbelegs alle Quellen manuell sortieren.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Lieber Peter

Ich werde die von Dir vorgeschlagenen Lösungsansätze prüfen. Mit bestem Dank.

Daniel

Foto
1

Lieber Daniel

Wären Sie so nett später hier zu berichten, welche Lösung für Sie letztlich die beste war? Vielleicht finden Sie noch eine dritte, die ich bisher nicht bedacht hatte.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Der Sortiercode - in den Eigenschaften des Zitationsstils bei den Mehrfachnachweisen, dort in den Fußnoten eintragen - ginge wie folgt:

using System;
using System.Linq;
using System.Collections.Generic;
using System.ComponentModel;
using SwissAcademic.Citavi;
using SwissAcademic.Citavi.Citations;
using SwissAcademic.Citavi.Metadata;
using SwissAcademic.Collections;

namespace SwissAcademic.Citavi.Comparers
{
	public class CustomCitationComparer
     :
     ICustomCitationComparerMacro
	{
		public int Compare(Citation x, Citation y)
	  	{
		    var defaultCitationComparer = CitationComparer.AuthorYearTitleAscending;
			
			var xReference = x.Reference;
			var yReference = y.Reference;

			string xCriterionOne;
			string xCriterionTwo;
			string xCriterionThree;
			string xCriterionFour;
			string xCriterionFive;

			string yCriterionOne;
			string yCriterionTwo;
			string yCriterionThree;
			string yCriterionFour;
			string yCriterionFive;

			GetCriteria(xReference, out xCriterionOne, out xCriterionTwo, out xCriterionThree, out xCriterionFour, out xCriterionFive);
			GetCriteria(yReference, out yCriterionOne, out yCriterionTwo, out yCriterionThree, out yCriterionFour, out yCriterionFive);

			if (xCriterionOne != yCriterionOne)
			{
				return xCriterionOne.CompareTo(yCriterionOne);
			}
			else if (xCriterionTwo != yCriterionTwo)
			{
				return xCriterionTwo.CompareTo(yCriterionTwo);
			}
			else if (xCriterionThree != yCriterionThree)
			{
				return xCriterionThree.CompareTo(yCriterionThree);
			}
			else if (xCriterionFour != yCriterionFour)
			{
				return -xCriterionFour.CompareTo(yCriterionFour);
			}
			else if (xCriterionFive != yCriterionFive)
			{
				return xCriterionFive.CompareTo(yCriterionFive);
			}
			else
			{
				return 0;
			}
	  	}
		private void GetCriteria(Reference reference, out string criterionOne, out string criterionTwo, out string criterionThree, out string criterionFour, out string criterionFive)
		{
			criterionOne = GetCriterionOne(reference);
			criterionTwo = GetCriterionTwo(reference);
			criterionThree = GetCriterionThree(reference);;
			criterionFour = GetCriterionFour(reference);
			criterionFive = GetCriterionFive(reference);
			return;
		}
		private string GetCriterionOne(Reference reference)
		{
			// Gerichtsentscheidungen werden vor andere Dokumententypen sortiert
			
			string criterion = "0";
			if (reference.ReferenceType == ReferenceType.CourtDecision)
			{
				criterion = "1";
			}
			else
			{
			 	criterion = "2";
			}
			return criterion;
		}
		private string GetCriterionTwo(Reference reference)
		{
			string criterion = "0";
			
			// Für Gerichtsentscheidungen werden Entscheidungen des Bundesgerichts vor anderen Entscheidungen sortiert.
			// Andere Dokumentenarten werden nach Autor sortiert.

			if (reference.ReferenceType == ReferenceType.CourtDecision)
			{
				IList<Person> courts = reference.Organizations as IList<Person>;
				if (courts == null) return "0";
				
				Person court = courts.FirstOrDefault();
				if (court == null) return "0";
				
				if (court.LastName.Contains("Bundesgericht"))
				{
					criterion = "1"; 
				}
				else
				{
					criterion = "2"; 
				}					
			}
			else			
			{
				criterion = reference.AuthorsOrEditorsOrOrganizations.ToStringSafe();
			}
			return criterion;
		}
		private string GetCriterionThree(Reference reference)
		{
			string criterion = "0";
			
			// Gerichtsentscheidungen des Bundesgerichts mit Zeitschriftenfundstelle werden vor Entscheidungen ohne Zeitschriftenfundstelle sortiert.
			// Für Gerichtsentscheidungen anderer Gerichte findet in diesem Schritt keine Sortierung statt.
			// Andere Dokumentenarten werden nach Titel und Untertitel sortiert.
			
			if (reference.ReferenceType == ReferenceType.CourtDecision)
			{
				IList<Person> courts = reference.Organizations as IList<Person>;
				if (courts == null) return "0";
				
				Person court = courts.FirstOrDefault();
				if (court == null) return "0";
				
				if (court.LastName.Contains("Bundesgericht"))
				{
					if (reference.Periodical != null)
					{
						criterion = "1";
					}
					else
					{
						criterion = "2";
					}
				}
				else
				{
				}
			}
			else 
			{
				criterion = reference.Title + reference.Subtitle;
			}
			return criterion;
		}
		private string GetCriterionFour(Reference reference)
		{
			// Es wird nach Datum sortiert.
			// Das sollte an dieser Stelle nur noch Gerichtsentscheidungen betreffen, da alle anderen Dokumentenarten bereits nach Autor, Titel und Untertitel sortiert wurden.
			
			string criterion = "0";
			if (!String.IsNullOrEmpty(reference.Date.ToStringSafe())) criterion = reference.Date.ToStringSafe();
			else criterion = reference.YearResolved.ToStringSafe();
			return criterion;
		}
		private string GetCriterionFive(Reference reference)
		{
			string criterion = "0";
			return criterion;
		}
	}
}
Ich habe hier drei Annahmen gemacht: Entscheidungen des Bundesgerichts haben das Wort "Bundesgericht" im Feld Gericht, Daten werden im Format JJJJ-MM-TT erfasst, und Autoren werden als Nachname, Vorname erfasst. In Ermangelung von Datensätzen Schweizer Gerichten kann ich das nicht so gut ausprobieren.

Foto
1

Sehr geehrte Damen und Herren

Für sämtliche Rückmeldungen danke ich Ihnen herzlich!

Ich konnte mein Anliegen erfolgreich am besten via einer entsprechenden Sortierung über die Freitextfelder wie folgt lösen:

1. Publ. BGE:

  • Freitextfeld 1: 10
  • Freitextfeld 2: Datum

2. Unpubl. BGE:

  • Freitextfeld 1: 20
  • Freitextfeld 2: Datum

3. Kantonale Entscheide:

  • Freitextfeld 1: 30
  • Freitextfeld 2: Datum

Die Sortierung habe ich nach Freitext 1 (aufsteigend), Freitext 2 (absteigend), Autor (aufsteigend) und Titel (aufsteigend) vorgenommen. Die Freitextfelder 2, d.h. die Datumsangaben der Entscheide musste ich hinzuziehen, da es bei einer Sortierung lediglich nach Datum zu Verschiebungen bei den literarischen Quellenangaben gekommen wäre.

Freudliche Grüsse

Daniel

Foto
1

Guten Tag Daniel

Vielen Dank, dass Sie Ihre Lösung mit anderen hier teilen.

Freundliche Grüsse

Peter