Punkt am Ende der Fußnote einsetzen

Laura B. hinzugefügt 2 Jahren her
beantwortet

Liebes Support-Team,

ich verwende aktuell Citavi 5.7 und den Zitationsstil Ebster Stalzer 4th ed.

Nun ist mir aufgefallen, dass meine Fußnoten nicht mit einem Punkt enden, dies ist aber eine Vorschrift für meine Thesis. Ich habe bereits versucht den Zitationsstil zu bearbeiten, aber leider keine Einstellung entdeckt, durch welche die Punkte automatisch eingesetzt werden.

Ich weiß, dass die Punkte automatisch in Version 6 eingesetzt werden. Da ich allerdings Angst habe, dass bei der Projektübertragung etwas schief läuft, würde ich ungern auf Version 6 aktualisieren.


Viele Grüße

Laura

Kommentare (3)

Foto
1

Hallo Laura

Einen automatischen Punkt setzt erst Citavi 6. Mit Citavi 5 tragen Sie den Punkt von Hand in Word an das Ende der Fussnote ein (nicht in ein Citavi Feld).

Zum Wechsel auf Citavi 6: Es werden grundsätzlich die Daten kopiert und dann in das neue Format umgewandelt. Das bedeutet, wenn irgendwas nicht nach Ihren Vorstellungen läuft, können Sie mit den alten Daten weiterarbeiten.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Hi Peter

Ich habe eine umgekehrte Frage (Citavi 6, Flatscher, Posselt, Weiberg 2nd ed. (Footnotes)): Ich verwende das Fußnotensuffix:

für eine Kritik aus moralischen Gründen des Statismus, wo Pevnick (27) schreibt: „Against the statists [...] we should accept that foreigners, because of their equal moral status can lodge claims of justice, and that these claims of justice may rightfully constraint the citizenry's formulation of immigration policy.“

und die automatisch von Citavi 6 herstellte Fußnote hat einen Punkt am Ende, den ich eliminieren möchte:

Vgl. Pevnick, Immigration, 20–27 für eine Kritik aus moralischen Gründen des Statismus, wo Pevnick (27) schreibt: „Against the statists […] we should accept that foreigners, because of their equal moral status can lodge claims of justice, and that these claims of justice may rightfully constraint the citizenry's formulation of immigration policy.“.

Wie gehe ich vor, bitte?

Mit bestem Dank

Peter Herold

Foto
1

Man kann das generell ausstellen:

/a585f2f16aac3fce936e841445b4680a

Handelt es sich aber nur um diesen einen Fall, würde ich eine Ersetzung anlegen: .". → ."

Foto
1

Hey Pragmarius

OK ich würde eine Ersetzung hinfügen als Überarbeitung des Zitationsstils, aber eine Frage, bitte: Ich modifiziere nicht den Standardstil (in meinem Fall Flatscher ...), sondern eine Kopie davon. Wenn Fehler im Standardstil behoben werden, werden solche automatisch auf meine Kopie übertragen? Danke Peter

Foto
1

nein.

In der Kürze liegt die Würze ;-)

Foto
1

Also muss ich jedes Mal nach der Behebung eines Fehlers im Standardstil eine neue up-to-date Kopie machen, in die ich meine "Pesonalisierungen" einfügen, richtig? Inzwischen hat die Einfügung der Ersetzung den gewünschten Effekt gehabt ;). Peter

Foto
2

Ja. Ganz genau so. Es sei denn, der Support lässt sich davon überzeugen, diese Ersetzung dauerhaft aufzunehmen. Da das aber immer unerwünschte Nebeneffekte haben kann, wage ich das zu bezweifeln

Foto
1

Ich hab ne andere Lösung gefunden: Anstatt den zusätzlichen Text im Feld "Suffix" einzugeben, nur den Nachweis als Fußnote einfügen, Rechtpfeil am Ende der Fußnote, ein Klick nach rechts und den zusätzlichen Text dem von Citavi erzeugten Nachweisfeld anreihen. Auf diese Weise verschwindet der doppelte Punkt am Ende, keine Nachbesserung nötig.

Foto