"Print to Citavi"-Drucker

Ronny K. hinzugefügt 19 Tagen her
in Prüfung

Hallo,


ich bin von Onenote zu Citavi gewechselt (wohlwissend, dass diese unterschiedliche Zielgruppen haben) und vermisse allerdings eine Komfortfunktion bei Citavi: Onenote installiert einen Drucker mit, sodass man aus jeder Anwendung heraus Informationen an Onenote über den Drucker schicken kann. Damit müssen die Dokumente nicht als Datei zwischen gespeichert werden, um dann in einem weiteren Schritt importiert zu werden. Ein eigenen Citavi-Drucker würde diese Schritte automatisch vollziehen und dabei eine PDF-Datei erzeugen und in ein Citavi-Projekt aufnehmen. So ließen sich bspw. Webseiten direkt als PDF speichern, statt zunächst den Link zu importieren und dann in Citavi daraus eine PDF zu machen. Außerdem könnte man leichter nur Teile eine Dokuments an Citavi schicken, in dem man im Druckdialog nur die Seiten auswählt, die man importieren will. Bspw. wenn man aus einem Pressespiegel nur einen bestimmten Zeitungsartikel importieren möchte.


Sicherlich eine Komfortfunktion und alles auch auf anderem Wege erreichbar. Aber Komfort ist ja auch, was Citavi u.a. von der Konkurrenz unterscheidet :-)

Kommentare (6)

Foto
1

Hallo Ronny

Ich hatte gehofft, dass andere Nutzer sich auch zu Ihrem Vorschlag äussern. Ich möchte diesen aber auch nicht länger unkommentiert stehen lassen.

Die gewünschte Drucker-Funktionalität sehe ich eher zurückhaltend. Ich verstehe aber den Wunsch gut, das Picken der Website und das Konvertieren in eine PDF in einen Rutsch zu machen.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Ich hatte ehrlich gesagt gehofft, dass Citavi Web eine Funktion wie etwa den Evernote Clipper anbietet, so dass sich zumindest Webseiten überall hinzufügen lassen, egal ob an dem Computer nun Citavi ist oder nicht, und ohne dass man Citavi (Web) öffnen müsste. Das würde für mich die meisten Anwendungsfälle des "Druckers" überflüssig machen und wäre noch komfortabler.

Foto
1

Hallo Jan,


für Webseiten wäre diese Variante natürlich noch komfortabler als ein Citavi-Printer.


Viele Grüße

Ronny

Foto
Foto
1

Hallo,

ich verstehe den Nutzen nicht. Auf dem Weg muss ich ja dann trotzdem die URL eingeben in Citavi. Dass man nur ein Teil der Seiten auswählt, sollte in die "IN PDF konvertieren"-Funktion integriert werden bzw. wenn die PDF-Ansicht ein bisschen getunt wird als "Seite löschen"-Funktion o. ä.


Grüße


Bebbi

Foto
1

Hallo Bebbi,


natürlich kann ein Citavi-Printer nicht alle Probleme lösen. Händisch wird man immer noch nacharbeiten müssen und Citavi kann sicherlich nicht alle PDF-Aufgaben eines Adobe Pro übernehmen. Eine URL zu kopieren halte ich allerdings für deutlich weniger aufwendig als mit dem Browser ein PDF-Druck irgendwo hin vorzunehmen und diese Datei dann in einem zweiten Schritt in Citavi zu importieren. Im Browser könnte aber eine Zusammenarbeit aus Citavi-Picker und einem Citavi-PDF-Drucker diese Aufgabe womöglich auch vollautomatisch übernehmen.


Viele Grüße

Ronny

Foto
1

ich würde eine Funktion "Druck zu Citavi" gutfinden, also ähnlich, als wenn ich eine Webseite (oder auch etwas anderes) auf meinen lokalen Drucker schicke.

Dann könnte ein Fenster geöffnet werden, mit dem man - ähnlich eines PDF-Tools wie Free-PDF, den Dateiablageort (also das jeweilige Projekt) auswählen kann.

Dazu dann die Möglichkeit, die URL in ein Feld hineinzukopieren, die ich dann in Citavi wiederfinde.

In dem jeweiligen Citavi-Projekt könnte man dann die nötigen Ergänzungen wie Autor, Jahr usw. ergänzen.

Foto