Option 1 "vernichtet" Mehrdeutigkeitsbuchstabe

Pragmarius hinzugefügt 13 Monaten her
beantwortet

Lieber Support,

bei meiner Version 6.2.1.0 habe ich den Basis Stil leicht angepasst, "vgl." erscheint standardmäßig und entfällt bei Option 1. Soweit so gut, soweit schon tausende Male gemacht. Interessanterweise klappt das super beim normalen Basis Stil. Aber: Wenn ich bei meinem überarbeiteten Stil die Option 1 aktiviere, verschwinden die Mehrdeutigkeitsbuchstaben. Allerdings kennt der normale Basistil auch keine Option 1. Mache ich was falsch und wenn ja, was?

Beispieldatei und Stil habe ich angefügt. Sorry für die Umstände.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Beste Antwort
Foto

Lieber Pragmarius

Das beobachtete Phänomen hat nichts mit der Option 1 zu tun. Vielmehr ist es so, dass sich beide Referenzen unterscheiden und darum im Text keine Mehrdeutigkeit vorliegt. Citavi vergleicht die Quellennachweise zeichengenau. Als Quellennachweis gilt alles, was der Zitationsstil in das Word-Dokument einfügt.

Beispiel:

/c09022db81b9a93067277c5a4e3ae390

Die Buchstaben a und b erscheinen, weil beide Quellennachweise sonst übereinstimmen, obwohl sie sich auf unterschiedliche Werke von Siepermann aus dem Jahr 2018 beziehen.

/09401542d309d85fd2d4f89a654553b4

Die Mehrdeutigkeitsbuchstaben erscheinen hier nicht, weil sich die Zeichenfolgen unterscheiden.

Lösung:

Zwingen Sie Citavi auch das zeichenabweichende Template für die Mehrdeutigkeitsprüfung hinzuziehen:

8a2ddb16b918588becae277da37ff8b6

Diese Optionen sehen Sie, wenn Sie in den Eigenschaften des Stils diese Option setzen:

/95a738cbfbd96ee6cd3bddd5a4fa3585

Der neue Stil liegt bei.

Freundliche Grüsse

Peter

Kommentare (3)

Foto
1

Lieber Pragmarius

Das beobachtete Phänomen hat nichts mit der Option 1 zu tun. Vielmehr ist es so, dass sich beide Referenzen unterscheiden und darum im Text keine Mehrdeutigkeit vorliegt. Citavi vergleicht die Quellennachweise zeichengenau. Als Quellennachweis gilt alles, was der Zitationsstil in das Word-Dokument einfügt.

Beispiel:

/c09022db81b9a93067277c5a4e3ae390

Die Buchstaben a und b erscheinen, weil beide Quellennachweise sonst übereinstimmen, obwohl sie sich auf unterschiedliche Werke von Siepermann aus dem Jahr 2018 beziehen.

/09401542d309d85fd2d4f89a654553b4

Die Mehrdeutigkeitsbuchstaben erscheinen hier nicht, weil sich die Zeichenfolgen unterscheiden.

Lösung:

Zwingen Sie Citavi auch das zeichenabweichende Template für die Mehrdeutigkeitsprüfung hinzuziehen:

8a2ddb16b918588becae277da37ff8b6

Diese Optionen sehen Sie, wenn Sie in den Eigenschaften des Stils diese Option setzen:

/95a738cbfbd96ee6cd3bddd5a4fa3585

Der neue Stil liegt bei.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Lieber Peter,

großartig, danke schön. Und wieder was gelernt.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

Mit dem Verhalten hätte ich nicht gerechnet. :-)