Namenspräfix "von" in Fußnote

Stefan S. hinzugefügt 13 Monaten her
beantwortet

Liebes Citavi-Team,


ich suche eine Lösung für folgendes Problem:

In meiner Datenbank ist das Präfix "von" als Namenspräfix eingepflegt. Im Literaturverzeichnis wird er deshalb richtig dem Vornamen folgend angegeben, also Mustermann, Max von.

In den Fußnoten muss der Titel (Abgekürzt mit einem stets kleinen "v." aber zwingend erscheinen). Wie eine Abkürzung funktioniert, habe ich herausgefunden. Das Problem ist nur, dass das Präfix nicht erscheinen will. Im Fußnotentext steht stets nur "Mustermann". Was mache ich falsch?


Vielen Dank!

Kommentare (2)

Foto
1

Hallo Stefan,

vielen Dank für Ihre Frage.

Standardmäßig werden Präfixe bei Personennamen gemäß deutscher Rechtschreibung zum Vornamen gestellt. Loriot wird somit in der Fußnote als Bülow zitiert und unter "Bülow, Vicco von" im Literaturverzeichnis richtigerweise unter "B" einsortiert.

Sie schreiben nun, dass bei Autoren mit Adelstiteln das Präfix bei der Zitierung im Text auch erscheinen soll, und zwar vor dem Nachnamen (also "von Bülow" bzw. "v. Bülow").

Im Literaturverzeichnis hingegen soll das Präfix wie üblich nach dem Vornamen erscheinen: Bülow, Vicco von.

Dafür müssten Sie mit dem Zitationsstileditor ein Skript einbauen. Bitte gehen Sie hierfür folgendermaßen vor:

  1. Rufen Sie im Browser diese Skript-Seite auf, markieren den gesamten Text via Strg+A und kopieren diesen mit Strg+C in die Zwischenablage. Die Beschreibung zum Skript inkl. Anleitung finden Sie hier.
  2. Öffnen Sie den Stil mithilfe des Zitationsstil-Editors, s. Handbuch.
    71bb34a502c71a1c02e5005da7dbafcf
  3. Rufen Sie der Reihe nach bei allen verwendten Dokumententypen im Literaturverzeichnis-Regelset die jeweiligen Personen-Komponenten (z.B. Autor, Herausgeber oder Institution) mit einem Doppelklick auf.
  4. Klicken Sie nach dem Aufrufen der Komponente in die weiße Montagefläche neben der Komponente, um zu den Eigenschaften zu wechseln.
  5. Setzen Sie ein Häkchen unter "Ausgabe der Komponente per Programm-Code filtern."
  6. Klicken Sie auf Filter erstellen.
  7. Löschen Sie den Inhalt, den Sie im Fenster des Makro-Editors sehen.
  8. Fügen Sie den Programm-Code ein, den Sie von der Skriptseite heruntergeladen haben.
  9. Klicken Sie auf Kompilieren. Wenn keine Fehlermeldung erscheint, klicken Sie auf Speichern und bestätigen die Anpassung der Komponente mit OK.caee6f442e7542a8905f2c0ee376e6f7

S. auch folgende Handbuch-Seite: https://www.citavi.com/sub/manual6/de/index.html?cse_programmable_components.html

Speichern Sie anschließend die Änderungen am Zitationsstil ab.

Bitte beachten Sie auch den Hinweis auf der obigen Seite, dass unter Listen > Personen/Institutionen der Name mit dem abgekürzten Präfix erfasst werden muss. Im Sortieren nach-Feld geben Sie den Namen so ein, wie es im Literaturverzeichnis erscheinen soll. Also:

  • Name: v. Nachname
  • Sortieren nach: Nachname, Vorname von - bzw. ggf. Nachname, Vorname v.

61668d3d17aa625109c6e99f8dc94682

Weitere Hinweise zur Zuordnung von Präfixen je nach Sprachregion finden Sie auch im Handbuch unter:

https://www.citavi.com/sub/manual6/de/index.html?prefixes_linking_to_names.html

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Lieber Citavi-Support,

ich habe eine Frage, die sich auf Ihre Lösung zu dem von Stefan S. geschilderten Problem bezieht.

Wenn ich in Citavi das Präfix "von" so eingebe, dass ich es bei der Person nicht im Feld "Präfix", sondern – so wie Sie es hier in Ihrer Support-Antwort gezeigt haben – direkt beim "Nachnamen" (in Ihrem Beispiel als "v. Münch") eingebe, dann existiert zwischen dem "v." und dem "Münch" leider kein geschütztes Leerzeichen. In den Word-Fußnoten kann es daher passieren, dass "v." am Ende einer Fußnotenzeile steht und "Münch" am Beginn der nächsten. Wenn ich in dem Citavi-Feld "Nachname" in der Personenkartei rechtsklicke und zu den Sonderzeichen gehe, dann fehlt dort die Möglichkeit ein geschütztes Leerzeichen einzufügen.


Könnten Sie mir da vielleicht weiterhelfen?

MfG

Philipp K.

Foto
1

Hallo Philipp,

vielen Dank für Ihre Frage.

Benötigen Sie das geschützte Leerzeichen nur in den Fußnoten oder auch im Literaturverzeichnis?

Möglicherweise lässt sich dies durch ein Skript lösen. Um dies zu prüfen, senden Sie mir bitte ein Beispiel-Dokument (max. 3 Seiten).

Sie würden dazu eine neue Word-Datei mit Ihrem Citavi-Projekt verknüpfen, Ihren Zitationsstil auswählen und über das Word Add-In diejenigen Titel in das Word-Dokument einfügen, bei denen Sie Probleme beobachtet haben. Diese Referenzen stehen dann für den IST-Zustand, mit dem Sie noch nicht zufrieden sind. In das Word-Dokument ergänzen Sie bitte von Hand den SOLL-Zustand.

Aus der Word-Datei kann ich die zitierten Titel in ein neues Projekt kopieren und auf diese Weise auch prüfen, ob das Problem seinen Ursprung in der Datenerfassung hat. Daher ist es wichtig, dass die Citavi-Nachweise im Text bzw. in den Fußnoten enthalten und vor allem noch dynamische Felder sind. Das Literaturverzeichnis genügt nicht.

Wichtig: Senden Sie mir NICHT Ihre Qualifikationsarbeit (Dissertation, Habilitation etc.). Um effizient helfen zu können, benötige ich ein Demo-Dokument, aus dem das Problem auf dem ersten Blick ersichtlich ist.

Da Sie einen selbst angepassten Stil nutzen, senden Sie uns den Stil auch zu. Sie finden die Datei im Ordner Documents\Citavi 6\Custom Citation Styles.

Die Datei(en) senden Sie bitte über unser Upload-Formular http://www.citavi.com/transfer. Bitte verwenden Sie dieselbe Mail-Adresse wie für die ursprüngliche Anfrage an uns und geben Sie dort im Fenster "Nachricht" diese Bearbeitungsnummer ein: #128638.

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Susanne,


entschuldigen Sie bitte die verspätete Antwort. Vielen Dank, ich habe Ihnen ein kurzes Beispieldokument mit in beiden Varianten eingegebenen Titeln (einmal Präfix und Nachname im Feld "Nachname", einmal Präfix im Feld "Präfix") und meinen Zitationsstil über das Upload-Formular zugeschickt.

MfG


Philipp K.

Foto
1

Hallo Philipp,

vielen Dank für die zugesandten Dateien. Ich habe Ihnen bereits per Mail geantwortet.

Für Mitleser mit einem ähnlichen Problem:

Bitte gehen Sie folgendermaßen vor, um den von Ihnen verwendeten Zitationsstil anzupassen:

  1. Rufen Sie im Browser diese Skript-Seite auf, markieren den gesamten Text via Strg+A und kopieren diesen mit Strg+C in die Zwischenablage. Die Beschreibung zum Skript inkl. Anleitung finden Sie hier.
  2. Öffnen Sie Ihren Stil mit dem Zitationsstil-Editor, s. Handbuch bzw. Screenshot.
  3. Wechseln Sie dort zum gewünschten Dokumententyp und öffnen im Regelset Fußnote die betreffende Personen-Komponente (z.B. "Autor, Herausgeber, Institution") mit einem Doppelklick.
  4. Folgen Sie der Anleitung hier im Handbuch, um das Skript aus der Zwischenablage bei der Komponente anzuhängen. Bei Punkt 5 würden Sie allerdings keine Skript-Datei öffnen, sondern einfach den bestehenden Code löschen und stattdessen den Code aus der Zwischenablage einfügen.
  5. Wiederholen Sie die Schritte für alle Personen-Komponenten in den von Ihnen verwendeten Dokumententypen. Oft erben andere Dokumententypen die Einstellungen vom Unklaren Dokumententyp bzw. verwenden eine Instanz der gleichen Komponenten, deshalb empfiehlt es sich, mit diesem anzufangen. Anschließend überprüfen Sie die jeweiligen Komponenten bei den Dokumententypen Buch (Monographie), Buch (Sammelwerk), Beitrag im Sammelwerk und Internetdokument.
  6. Speichern Sie die Änderungen am Zitationsstil ab.

Falls bei der Personen-Komponente bereits ein Komponentenskript genutzt wird, sind die Zeilen 32-48 (ab bool found = false;) an geeigneter Stelle einzufügen.

Bitte denken Sie daran, den angepassten Stil auch in Citavis Word Add-in auf der Registerkarte Citavi auszuwählen. Klicken Sie auf den Auswahlpfeil hinter Zitationsstil und wählen Sie den Stil aus der Dropdown-Liste aus, s. Screenshot.

Viele Grüße

Susanne

Foto
Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)