Kategorien mit Häufigkeiten exportieren?

Frank S. hinzugefügt 42 Tagen her
unbeantwortet

Liebes Citavi-Team,

wir haben in einem Citavi-Projekt ein Kategoriensystem angelegt und die vorhandenen Titel anhand von etwa 200 Kategorien kodiert.

Da in Citavi nur vorgesehen ist, das Kategoriensystem zu exportieren (nicht aber die Häufigkeitsverteilung), wäre vermutlich eine Lösung, die Titeldatenbank in Excel zu exportieren. In Excel könnte dann ein Makro oder eine Formel behilflich sein, die Kategorien aus der "Kategorienspalte" zu extrahieren und dann auszuzählen.

Gibt es aber nicht doch eine einfachere Lösung mit Citavi, die ich übersehen habe? Schließlich kann Citavi ja sehr wohl die Kategorienhäufigkeit innerhalb des Programms anzeigen.

Viele Grüße

Frank

Beste Antwort
Foto

Hallo Frank

Vielen Dank für Ihre Erklärung!

Eine Kreuztabelle der Kategorien und ihren jeweils zugeordneten Titeln sollte sich mit diesem Makro erstellen lassen.

So führen Sie unter Citavi ein Makro aus: http://www.citavi.com/makrosBitte beachten Sie, dass Sie vor der Ausführung des Makros unbedingt eine Sicherungskopie Ihres Projektes anlegen sollten.

Viele Grüße

Jana

Kommentare (8)

Foto
2

Lieber Frank,

Vielen Danke für Ihre Nachricht.

Bitte verwenden Sie für Ihre Auswertung dieses Add-on.

Viele Grüße

Jana

Foto
1

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort, Jana!

Das ist prima (als alter Citavi-Hase habe ich mich wohl zu selten mit den Add-ons beschäftigt)! Insbesondere die differenzierte Auswertung auf Kategorienebene, wenn man Titel auswählt, ist sehr hilfreich.

Gibt es auch Auswertungsmöglichkeiten auf Titelebene bzw. einen Kniff, wie man sich in einer Tabelle, die Kategorien als einzelne Spalten (und nicht als eine aggregierte Spalte) anzeigen lassen kann?


Viele Grüße

Frank

Foto
1

Gern geschehen, Frank!

Sie könnten die Daten in Excel einfügen und anschließend die Zeilen zu Spalten transponieren.

Viele Grüße

Jana

Foto
1

Danke für den Link!

Leider löst das nicht das Problem, dass die Kategorien in der Citavi-Tabellenansicht alle in einer Spalte angezeigt werden (nach dem Transponieren werden alle in einer Zeile angezeigt). Und wenn die mit dem Add-on ausgewerteten Titel exportiert und dann transponiert werden, hat man zwar die einzelnen Kategorien in den Spalten, aber die Verknüpfung mit den Titeln geht verloren.


VG

Frank

Foto
1

Hallo Frank

Was genau meinen Sie mit der Citavi-Tabellenansicht? Die Ausgabe des Add-ons oder die "richtigen" Tabellenansicht?

Nach dem Export der Daten zu Excel gibt es keine Verbindung mehr zu Citavi.

Könnten Sie das Ziel, das Sie verfolgen, bitte noch etwas genauer beschreiben?

Vielen Dank und Grüße

Jana

Foto
1

Hallo Jana,

die Ausgabe des Add-ons zeigt mir alle Kategorien in Zeilen und die Häufigkeiten in Spalten. Es handelt sich hier um die gesamte Anzahl an Titeln, die einer bestimmten Kategorie zugeordnet wurden. Hier kann ich also keine Rückschlüsse auf die Kategorisierung einzelner Titel ziehen, da ja -- wie Sie es genannt haben -- die Verbindung zu Citavi nach dem Export und somit zu den einzelnen Titeln nicht mehr existiert. Ich kann nur noch Aussagen über die Häufigkeiten je Kategorie machen.

In der "richtigen" Tabellenansicht ist jeder Titel ein einzelner Fall (also eine Zeile) und ich könnte nach einem Export rasch die Häufigkeiten in Excel auszählen lassen, wenn jede Kategorie in einer einzelnen Spalte angezeigt werden würde. Leider werden aber alle Kategorien in einer Spalte (mit der Bezeichung "Kategorien") angezeigt. Da ein Titel mehreren Kategorien zugewiesen werden kann, ist eine rasche Auswertung so nicht mehr möglich. Bei anderen Spalten wäre das aber einfach umzusetzen (z.B. könnte man innerhalb der Rubrik "Zeitschrift/Zeitung" in Excel schnell ein Diagramm erstellen, da jeder Titel nur einer Zeitschrift zugewiesen werden kann).

Ziele gibt es mehrere: Anzahl der zugewiesenen Kategorien pro Titel bestimmen, schneller Vergleich von Kategorisierungen verschiedener Titel (z.B. welchen Kategorien haben Titel A und Titel B gemeinsam, in welchen Unterscheiden sie sich), etc.

Im Grunde genommen geht es um die Frage, ob es mit einfachen Mitteln möglich ist, in Citavi kategorisierte Titel für eine weiterführende inhaltsanalytische Auswertung (z.B. für ein systematisches Review) aufbereiten zu können. Dazu wäre es m.E. erforderlich, dass die Daten in Form von Spalte/Variable X = "Kategorie X trifft zu oder trifft nicht zu", Spalte/Variable Y = "Kategorie Y trifft zu oder nicht zu" etc. abgelegt/transformiert werden. Der Citavi-Tabellenansicht zufolge sieht es aber so aus, als werden in der Spalte/Variable "Kategorien" alle Kategorien, die zutreffen, abgelegt (also, Kategorie X trifft zu, Kategorie Y trifft zu etc.). Um dies in getrennte Spalten/Variablen zu überführen, müssten mit Mehraufwand die Kategorien in Excel (via Formel/Makro) aus der einen Spalte ausgelesen und in gesonderte neue Spalten geschrieben werden. Dies ist sicherlich möglich, die Frage wäre nur, ob dies bereits vor oder beim Export von Citavi nach Excel berücksichtigt werden kann. Prinzipiell gilt das gleiche für Gruppen und Schlagwörter.


VG

Frank

Foto
2

Hallo Frank

Vielen Dank für Ihre Erklärung!

Eine Kreuztabelle der Kategorien und ihren jeweils zugeordneten Titeln sollte sich mit diesem Makro erstellen lassen.

So führen Sie unter Citavi ein Makro aus: http://www.citavi.com/makrosBitte beachten Sie, dass Sie vor der Ausführung des Makros unbedingt eine Sicherungskopie Ihres Projektes anlegen sollten.

Viele Grüße

Jana

Foto
1

Super, das funktioniert prima. Herzlichen Dank für den Link!

Kurzer Hinweis für andere: Der Download der cs-Datei auf GitHub lädt aus irgendeinem Grund nicht das Makro herunter. Ich habe den Quelltext des Makros in einer Textdatei gespeichert und mit der cs-Endung versehen. Dann kann das Makro fehlerfrei kompiliert und ausgeführt werden.

Die daraus resultierende csv-Datei liest meine Excel-Version nicht korrekt ein. Hier habe ich die csv-Datei einfach als Text-Datei mit txt-Endung gespeichert und dann mit dem Textkonvertierungsassistent von Excel eingelesen. ("Daten haben Überschriften" muss dabei ausgewählt werden). Das funktioniert dann prima. Für Häufigkeitsanalysen kann man dann noch die Kodierung anpassen (z.B. leere Felder durch 0 und Felder mit "Yes." durch 1 ersetzen lassen).

Beste Grüße

Frank

Foto