Großschreibung nach manuellem Semikolon

Simon E. hinzugefügt 46 Tagen her
gelöst

Hallo Allerseits,

Mit 6.2 wurde ein Bug behoben der dazu führte, dass die Groß/Kleinschreibung von ebd./ders. nicht richtig funktionierte. klick Nunmehr wir jedoch auch nach einem manuell gesetztem Semikolon groß geschrieben, was nach Deutscher Rechtschreibung inkorrekt ist (Siehe auch die Bsp. hier). In Mehrfachnachweisen automatisch gesetzte Semikola sind davon nicht betroffen.

Bsp.:

[1] Vgl. hierzu etwa Hans-Georg Dederer Menschenwürde des Embryo in vitro?, AöR 2002, 1 (3 ff.) wo der Schwerpunkt nochauf XY liegt; Ders. Zur Straflosigkeit der Präimplantationsdiagnostik, MedR 2010, 819 (820 f.).


Wird das Semikolon durch ein Komma ersetzt wird korrekt ausgegeben:

[1] Vgl. hierzu etwa Hans-Georg Dederer Menschenwürde des Embryo in vitro?, AöR 2002, 1 (3 ff.) wo der Schwerpunkt nochauf XY liegt, ders. Zur Straflosigkeit der Präimplantationsdiagnostik, MedR 2010, 819 (820 f.).

Beste Antwort
Foto

Hallo Simon,

vielen Dank für Ihren Hinweis.

Ich konnte den Fehler reproduzieren und habe unseren Entwickler informiert.

Viele Grüße

Susanne

Kommentare (4)

Foto
2

Aber im Duden nicht nach dem ersten Beispiel aufhören zu lesen, das verdeutlicht das nämlich gerade nicht (ehrlich gesagt wird die Groß-/ Kleinschreibung in der Regel gar nicht erwähnt, das ergibt sich nur implizit aus den weiteren Beispielen, aber ich glaube, wir können das auch ohne Beweis als gerichtsbekannt voraussetzen).


Um auch was sinnvolles beizutragen: wenn es pressiert, bis der Bug behoben ist, kann man den erläuternden Text auch in das Suffix-Feld des ersten Nachweises eintragen, um einen Mehrfachnachweis mit automatischem Semikolon zu erhalten.

Foto
1

"kann man den erläuternden Text auch in das Suffix-Feld des ersten Nachweises eintragen, um einen Mehrfachnachweis mit automatischem Semikolon zu erhalten."


Genau das haben wir als Workaround implementiert.

Foto
Foto
2

Hallo Simon,

vielen Dank für Ihren Hinweis.

Ich konnte den Fehler reproduzieren und habe unseren Entwickler informiert.

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Simon,

wir konnten die Fehlerursache mittlerweile finden und beheben. Noch haben wir allerdings keine neue Beta-Version veröffentlicht, die die Fehlerkorrektur enthält.

Ich möchte Sie darum bitten, den Nachrichten-Bereich rechts im Startfenster von Citavi im Auge zu behalten. Wir kündigen dort die Veröffentlichung der nächsten Beta-Version an.

Viele Grüße

Susanne