Groß und Kleinschreibung in Literaturverzeichnis

Esther K. hinzugefügt 8 Monaten her
unbeantwortet

Liebes Citavi- Team,

gerne würde ich meine Verweise im Text, als auch die Autorennamen, sowohl Nachname als auch das Vornamenkürzel, im Literaturverzeichnis in Großbuchstaben schreiben.

Nach einiger Sucherei habe ich die Einstellung gefunden. Dachte ich zumindest. Jetzt sieht mein Literaturverzeichnis allerdings so aus, das einige Autoren groß geschrieben sind, andere wieder klein, manche mit ganzem Vornamen und manche wieder nur mit Kürzel. Dafür habe ich auch nach weiteren Suchen keine Lösung gefunden. Könnt ihr mir vielleicht helfen?


Vielen Dank und liebe Grüße

Esther

Kommentare (5)

Foto
1

Hallo Esther

Es gibt drei Personenkomponenten im Zitationsstil-Editor:

  • Autor (z.B. für Beitrag im Sammelwerk)
  • Herausgeber (für Sammelwerke)
  • Autor, Herausgeber oder Institution (der "Joker" für alle Dokumententypen)

Schauen Sie zuerst, bei welchem Dokumententyp im Literaturverzeichnis der Personennamen nicht korrekt in Grossbuchstaben erscheint. Dann rufen Sie diesen Dokumententyp im Zitationsstileditor auf und ändern dort die Personenkomponente.


Beachten Sie, dass Citavi Namen als Institutionen interpretiert, die nicht in der Form "Nachname, Vorname" eingegeben sind. Alle o.g. Komponenten haben im unteren Teil des Detailformulars nochmal einen Abschnitt zum Formatieren von Institutionen. Die müssen Sie auch auf Grossbuchstaben einstellen.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Sind das nicht Elemente, die ich jeweils in mehreren Komponenten mit jeweils eigener Einstellung verwenden kann?

Foto
1

Ja, das sind die Standard-Komponenten, die man auch beliebig kopieren und dann unterschiedlich anpassen kann.

Foto
2

Was Bebbi meint, und womit er recht hat, ist daß

  • Autor (z.B. für Beitrag im Sammelwerk)
  • Herausgeber (für Sammelwerke)
  • Autor, Herausgeber oder Institution (der "Joker" für alle Dokumententypen)

nicht der Name der Komponenten ist (oder wenn, dann nur zufällig) sondern der der Elemente, aus welchen eine Komponente gebildet wird. Der Name der Elemente ist unabänderlich, und davon gibt es wirklich nur drei. Der Name der Komponenten ist frei wählbar, und Komponenten mit Personenelementen kann es sehr viele von geben in einem Zitationsstil.


/879dd9f72d42f6e0cd68f4d2cd76b191

Es ist ein bißchen unglücklich, daß die terminologische Verwirrung zwischen "Komponente" und "Element" sich etwa auch im Handbuch wiederfindet

/69f6cfee813e1549d32d582124a4d987

obwohl der Zitationsstileditor selber ganz klar zwischen Komponenten (Molekülen) und Elementen (Atomen) unterscheidet.

/af843be16d99521e1973d50746a51fa5


Um meine Analogie jetzt noch weiterzuführen: bloß weil es jedes Element (Atom) nur einmal im Periodensystem geben kann, heißt das nicht, daß Vorkommnisse des Elements (Atoms) nicht in verschiedenen Komponenten (Molekülen) nicht verschieden formatiert sein (einen anderen Ionisierungszustand haben) kann.

Foto
1

Ja genau. Die Antwort klang so, als ob man nur drei Stellen ändern muss und das kann sein, muss aber nicht sein. Und man muss noch aufpassen, dass man nicht ausversehen die Formatierung in den Kurzbelegen ändert. Es kann also sein, dass man neue Komponenten anlegen muss.