Eigener Zitationsstil mit kurzen und langen Quellennachweisen

Susanna B. hinzugefügt 2 Jahren her
unbeantwortet

Lieber Herr Meurer & liebes Citavi-Team,


gestern habe ich erfahren, dass bei uns im Institut 2 Arten von Quellennachweisen für die Institutspublikationen gebraucht werden:


(a) Publikationen mit Literaturverzeichnis: Kurznachweise in Fußnoten;

(b) Publikationen ohne Literaturverzeichnis: Vollnachweise in Fußnoten.


Der Zitationsstil für Fall (a) steht.


Meine Frage: Gibt es (hoffentlich!) eine Möglichkeit, den bestehenden Zitationsstil so zu programmieren, dass auch Fall (b) darin vorgesehen ist, z.B. über eine Option "Wie Literaturverzeichnis"? Oder muss ein zweiter Zitationsstil erstellt werden?


Für Fall (b) gibt es übrigens weitere Anforderungen, z.B. "hier S. x-y", "ebd." und "a. a. O." bzw. "wie Fn. x". Wie man das einstellt, weiß ich bzw. kann selbst rausfinden. Die Frage ist, ob das alles (und vielleicht noch mehr) in einem einzigen Zitationsstil gemacht werden kann.


Vielen Dank im Voraus!


Herzlich,

Susanna

Kommentare (2)

Foto
1

Liebe Susanna

Da kommt zu viel zusammen, als das sich das in einem Zitationsstil abbilden liesse.

Stil A:

Kurznachweis in Fussnoten; kann vermutlich für alle Dokumententypen bei "Unklarer Dokumentyp" abgehandelt werden

Stil B:

Vollnachweis in Fussnoten: muss für jeden Dokumententyp einzeln definiert und mit viel Stil-Lametta (hier S., ebd. a.a.O. etc.) aufgebläht werden.

Dass in Ihrem Haus ein international bekannter Zitationsstil stattdessen gewählt wird, ist ganz ausgeschlossen? Das würde viel Zeit sparen. (Stil A: Chicago 17th ed. (Notes, short form); Stil B: Chicago 16th ed. (Notes, German))

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Lieber Peter,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Dann muss ich eben einen 2. Zitationsstil erstellen.

Herzliche Grüße aus Berlin, Susanna