Citavi verdreht hebräische Wörter

Malin J. hinzugefügt 57 Tagen her
bekannt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe folgendes Problem:

Citavi verdreht in Zitat, Zusammenfassung und sonstigen Eingabemöglichkeiten die Wort und Buchstabenreihenfolge. Dies sieht dann in etwa so aus:

ךא םינוידה םיחוכיוהו אשונב אל ורחיא אובל.

statt: אך הדיונים והויכוחים בנושא לא איחרו לבוא.


Im Deutschen wäre das:

'eiD nenoissuksiD neßeil thcin egnal fua hcis netraw'

statt: Die Diskussionen ließen nicht lange auf sich warten.


Vielen Dank für die Hilfe

MJ

Kommentare (4)

Foto
1

Ich kann nicht viel zum Problem als solchen beitragen, aber die Problemschilderung ist nicht ganz eindeutig. Eingangs heißt es "Citavi verdreht in Zitat, Zusammenfassung und sonstigen Eingabemöglichkeiten die Wort [sic!] und Buchstabenreihenfolge", als wird dann aber gebracht

"eiD nenoissuksiD neßeil thcin egnal fua hcis netraw"

Im Beispiel ist aber somit nur die Reihenfolge der Buchstaben innerhalb eines Wortes vertauscht, während die Wörter an sich in der richtigen Reihenfolge sind.

Ich bin des Hebräischen selber nicht mächtig, aber auch das hebräische Beispiel sieht so aus, als sei nur die Buchstabenreihenfolge vertauscht, die Wortreihenfolge aber richtig.

Foto
1

Hallo, Malin,

ich kann das Problem hier so nicht reproduzieren. Allerdings gibt es in der der Tat insbesondere bei gemischten Eingaben mit beiden Laufrichtungen (RTL und LTR) Schwierigkeiten. Welche Citavi-Version verwenden Sie, welche Windows-Version?

Viele Grüße

Sebastian

Foto
1

Hallo allerseits,

auch bei mir tritt dieses Problem auf (Citavi 6.3.0.0): Eingabe eines hebräischen Titels führt zwar zur richtigen Darstellung des Titels, aber die Änderung der Laufrichtgung führt dann auch zur Inversion bei der Darstellung von Erscheinungsort und -jahr. Rückstellung der Tastatur von Hebräisch auf Deutsch hilft da nicht weiter.

Klaus-Gunther Wesseling

Foto
1

Hallo zusammen,

dürfte ich um einen Beispiel-Screenshot oder besser noch ein Beispiel-Projekt bitten, damit ich das nachstellen kann? Mangels Hebräischkenntnissen tue ich mir etwas schwer bei der Reproduktion. Mein Test mit Aleph-Beth-Gimel hat funktioniert.

Um es gleich vorweg zu sagen: Es ist eher unwahrscheinlich, dass wir das Problem schnell lösen können. Hier spielen zu viele Komponenten zusammen.

Viele Grüße

Sebastian