Citavi für LateX; schnelle Aktualisierung?

T F. hinzugefügt 17 Monaten her
beantwortet

Hallo,


ich verwende Citavi für lateX und wollte mal fragen, ob es außer Datei_> Exportieren etc. keine schnellere Möglichkeit zur Aktualisierung meiner literatur.bib gibt?


Danke iM Vorraus,

Kommentare (3)

Foto
1

Hallo TF

Der Weg über Exportieren ist aktuell der einzige Weg zum Ziel - aber Sie können eine Abkürzung einbauen. Sie könnten z.B. festlegen, dass nur die Titel exportiert werden sollen, die Sie in der TeX-Datei auch zitiert haben:

ed9452e4f18eb15092312f642e601234

... und im nächsten Schritt speichern Sie diesen Export als Vorlage:4937e3bd98d12c6552179e0e222a903d

Nach diesen Vorarbeiten sind es weniger Klicks zum Ziel:

d1849b76d98c1b39aca65f2d5608c917

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Hallo und vielen lieben Dank zunächst für die rasche Antwort.


Dazu habe ich noch zwei fragen:

1) Am anfang werde ich gefragt, welche Titel ich exportieren möchte. Mit der Zeit wird sich meine Literatur erweitern; d.h. wird dann wenn ich z:B. jetzt sage "Alle 6 Titel in diesem Projekt", das ganze Prozedere für z:B. 30 Quellen automatisch so angewandt ? Besser ich frage, asl späte runangenehm überrascht zu werden :)


2) Meine Arbeit umfasst viele Dateien. Reicht die Präambel aus, d.h. erkennt citavi die innerhalb dieser stehenden Verlinkungen? Ich habe mindestens 6 \input{~.tex} in der Präambel, innerhalb dieser natürlich hier und da, völlig unterschiedlich, Literaturen verlinkt werden.

Foto
1

Hallo T F

Bitte entschuldigen Sie die sehr späte Antwort. Ihre Nachfrage wurde vom Helpdesk nicht zurück in die Liste der unbeantworteten Anfragen gespielt. Das ist erst heute aufgefallen.

Zu 1) Das ist kein Problem, wenn Sie dem Vorschlag folgen, immer alle in der TeX-Datei zitierten Quellen als Grundlage für den Export zu nehmen (s. Screenshot weiter oben).

zu 2) Das ist allerdings ein Problem, weil Sie den Vorgang für jede TeX-Datei wiederholen müssen, bzw. auch hier jeweils eine Exportvorlage definieren würden.

Freundliche Grüsse

Peter