Bug mit Quellenangaben in Beschriftungstextfeldern (Iso 690-Nummern)

Evgenij C. hinzugefügt 17 Monaten her
kein Problem

Hallo,


ich glaube ich habe einen Bug mit ISO 690-Nummern entdeckt...

man kann in Word ja die Titel in Textfelder einfügen, dies Funktiniert auch so wie es soll, solange das Textfeld nicht über Rechtsklick (auf Bild, welches sich im Textumbruch-Layoutmodus befindet) > Beschriftung einfügen, eingefügt wird, versuche ich in dieses dann einen Titel einzufügen, dann bekomme ich nur ein Leerzeichen und das Literaturverzeichnis ändert sich nicht. Danach hört die Funktionalität mit normalen Textfeldern ebenfalls auf. Habe aber auch das Zitierstil "Citavi Basic" ausprobiert und da gehts komischerweise, ändere ich es dann doch zum ISO Stil, dann ist es wieder kaputt...

Grüße

Eugen


Word 2016, Citavi 6.1

Kommentare (6)

Foto
1

Es sind die Bild- bzw. Tabellenbeschriftungen gemeint? Dann gilt: Keine Citavi-Quellen in Textfelder.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

hmm, schade, ich hatte gehofft die bilder quasi als Gleitobjekte, wie man die aus LaTeX kennt, zu platzieren. Kann man denn nicht die Ankerposition ermitteln und anhand dieser die Nummer eintragen? Word schafft es doch mit den automatischen Beschriftungen auch.

Foto
Foto
1

Ich bin kein LaTeX-Freak und weiß nicht genau, was du erreichen willst. Statt der im Link angegebenen Positionsrahmen kann man auch Tabellen (ohne Rahmen) verwenden. Aber wie gesagt, vielleicht geht meine Antwort an deinem Wunsch vorbei.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

Naja also bisher habe ich das mit Word so gemacht, dass ich ein Bild als einen eigenen Absatz eingefügt habe, dann ist die Option unter Layopt > Position > Mit Text in Zeile gewählt, mit dieser Herangehensweise bin ich allerdings, nachdem ich LaTeX kennengelernt habe, unzufrieden, weil je nachdem, wenn ich ein 10 cm hohes Bild habe, welches dann auch noch eine Unterschrift hat und dann auf der Seite 1 cm zu wenig Platz ist, dann ist die Seite an dieser Stelle leer und das Bild taucht erst auf der nächsten Seite auf, das gefällt mir nicht.

LaTeX macht es mit den sogenannten Gleitobjekten folgendermaßen:

cbed2f78de90ce43c6744cc1d6d42022Man sieht, dass der Absatz auf der ersten Seite unterbrochen wird, dann das Bild oben auf der neuen Seite platziert wird und dann der Absatz weitergeht. Das ist zwar mit Word gemacht, verdeutlicht aber wie LaTeX das macht. Ich finde, das es so angenehmer ist, weil man nicht um das Bild herum lesen muss.

Wie man sieht, kann mand as auch mit Word so machen, das funktioniert auch ganz gut, Bild rein, Größe einstellen, Layoutuption "oben und unten", dann Beschriftung per Rechtsklick einfügen, mit dem Bild gruppieren und das ganze dann Oben auf die Seite platzieren. Links sieht man noch den blauen Anker, der signalisiert zu welchem Absatz das Bild gehört, bedeutet das Bild wird immer mit diesem Absatz auf dieselbe Seite platziert, was ja genau Sinngemäß ist. Leider kann ich dann keine Quellenverweise in die Beschriftung einfügen, wie schon im ersten Beitrag beschrieben.

Foto
Foto
1

Ich will das jetzt nicht ausprobieren – aber geht das nicht auch mit Positionsrahmen?

Foto
1

Top, funktioniert auch, frage mich nur, dass es in Word 2016 unter Vorversionstools > Formulare aus früheren Versionen zu finden ist, dass es dann nicht irgendwie verbuggt ist oder so, oder im update entfernt wird...

und also da geht das anscheinend mit Citavi, so auf den ersten Blick, aber im Textfeld nicht, obwohl ja beides auch nur nach Ankerposition gegangen wird.

Danke für die Hilfe

Foto
1

Dort befinden sie sich schon mindestens seit der Word-Version 2010. Ob sie erhalten bleiben, das weiß nur MS. Im Falle eines Falles wird sich das Citavi-Team drum kümmern und da mache ich mir dann Gedanken, wenn es soweit sein sollte.

Foto
1

Habe jetzt aber ein anderes Problemchen entdeckt, wenn ich in eine Bildunterschrift einen Quellennachweis einfüge, dann sollte dies nicht im Abbildungsverzeichnis auftauchen, das habe ich bisher mit einem Absatzumbruch in der Zeile (STRG+Alt+Enter) oder wie das heißt gelöst, in diesem Positionsrahmen funktioniert es jedoch nicht, weiß nicht ob das ein Bug ist oder nicht, habe im Mocrosoft Forum gestern gepostet, weil dasselbe auch in Tabellenzellen nicht funktioniert, habe bisher eine Antwort bekommen, dass es ein Feature ist und kein Bug... Naja darüber wollen wir uns jetzt nicht streiten. Gibt es vielleicht eine andere Möglichkeit das "Aus dem Abbildungsverzeichnis ausschließen"-Problem zu lösen?

Foto
1

Um Bildunterschrift und Quellenhinweis in einer Zeile unter dem Bild zu halten, wenden Sie folgenden Trick an:

Zunächst benötigen Sie eine weitere Formatvorlage, deren Erscheinungsbild mit Beschriftung identisch ist.

  1. Start | Formatvorlagen: Liste mit dem Dialog-Pfeil öffnen
  2. Neue Formatvorlage (ganz unten links)
  3. Wählen Sie in der Liste Formatvorlage basiert auf die Formatvorlage: Beschriftung.
  4. Geben Sie der neuen Formatvorlage einen passenden Namen, z. B. Beschriftung ohne Eintrag.
  5. Ok

Diese Formatvorlage können Sie nun jederzeit zum Abtrennen der Quellenhinweise einsetzen:

  1. Setzen Sie die Schreibmarke an den Beginn des Quellenhinweises und betätigen Sie die Enter-Taste.
  2. Formatieren Sie den Quellenhinweis mit der Formatvorlage Beschriftung ohne Eintrag.
  3. Setzen Sie die Schreibmarke in den Absatz davor (die tatsächliche Bildunterschrift) und betätigen Sie Strg+Alt+Enter

Die Absätze werden vereint; bei eingeschalteter Steuerzeichenanzeige (Strg+Shift+ [+]) erkennen Sie eine versteckte Absatzmarke †zwischen Bildunterschrift und Quellenhinweis. Ins Abbildungsverzeichnis wird nur der vordere, mit Beschriftung formatierte Teil aufgenommen.

Quelle: http://oerttel.net/computerthemen/word/word-tipps/bildunterschriften-mit-quellen-aber-abbildungsverzeichnis-ohne/

Hab ich mir in den Schnellzugriff gelegt und funktioniert prächtig.

Foto
1

Funktioniert das auch in Positionsrahmen? bei mir sieht es dort nämlich so aus:

c2cbb3156e097bfdb2e30450bcb25b32b97efe9392155549a02d2014d721a22f

Links mit Formatzeichen sichtbar und rechts ohne

Foto
Foto
1

ja bei mir auch. Dann müssen wir wohl auf Leute warten, die sich wirklich damit auskennen ;-)

Foto
1

Irgendwie doof :-D

da wo Citavi anchweise funktionieren, funktionieren die Absatzmarken nicht und da wo die Absatzmarken funktionieren (Textfeld), funktionieren die Citavi nachweise nicht...

Foto
1

Außerdem habe ich noch ein Problem mit den Positionsrahmen, wenn ich da die Vormatvorlage eines Absatzes ändern möchte, dann wird der Absatz aus dem Positionsrahmen vor den Absatz, der den Anker hält, hinteleportiert, oder, ein neuer Positionsrahmen drumrum gemacht und an eine andere Stelle teleportiert, wenn ich das so entsprechend im Formatvorlagenkatalog definiert habe.

Foto
Foto
1

Mir fällt es nicht ganz leicht, hier einen Beitrag zu leisten, weil ich in der Länge des Threads die offenen Fragen nicht mehr klar erkenne. Ich versuche zuerst, durch Wiederholung von z.T. Bekannten einen Einstieg zu finden - auch um neue Mitleser "ins Boot zu holen":

Ausgangslage

Die mit Citavis Word Add-in eingefügten Quellennachweise sollen nicht in Positionsrahmen eingefügt werden. Problematisch sind Referenznummern-Stile, die in der Reihenfolge der Zitierung die Referenznummern hochzählen. Der Positionsrahmen sorgt für Probleme, die Reihenfolge der Quellen klar zu bestimmen. (In anderen Worten: Für Autor-Jahr-Stile sind Positionsrahmen kein Problem).

Bilder werden üblicherweise mit der Word-Funktion Referenzen > Beschriftung einfügen mit einer Bildunterzeile versehen. Ein möglicher Quellennachweis wird in die Bildunterschrift über Citavis Word Add-in eingefügt.

Design-Problem

Bei kleineren Grafiken möchte man von Zeit zur Zeit, dass der Text das Bild umfliesst. Word bietet dazu sog. Layout-Optionen und dort die Variante Mit Textumbruch. Dadurch wandert aber auch die Bildschriftung.

Lösungsvorschlag

Setzen Sie Grafik und Beschriftung in eine Tabelle, um die Sie den restlichen Text fliessen lassen, s. Video. Ergebnis:

95c512f869bd01dc29465d8eabcdae55

Nachteil

Der o.g. Weg erlaubt es nicht, dass in einem Abbildungsverzeichnis die Quellennachweise unterdrückt werden.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Ja soweit war ich auch schon, es gab auch die Überlegung einen Positionsrahmen zu nehmen (Danke Pragmarius), nach einigen experimenten habe ich dort auch keine Probleme mit den ISO-Nummern finden können. Allerdings gibt es da das Problem bei Wird, dass in umflossenen Tabellen und Positionsrahmen die Absatzumbrüche in der Zeile (Tastenkombi STRG+Alt+Enter) nicht funktionieren (wie es auf dem kleinen Bild weiter oben zu sehen ist), die ich benutze um den Quellennachweis aus dem Abbildungsverzeichnis auszuschließen.

Mit tabellen habe ich außerdem bedenken, dass ich dort keinen Anker sehen kann, zu welchem Absatz diese Tabelle gehört, was mir ein wenig das Gefühl gibt keine Kontrolle zu haben und die Anpassung ist dann auch etwas umständlicher, als bei einem Positionsrahmen, wo ich einfach nur den Anker ziehen muss.

Foto
1

Stimmt. In der Tabellenzeile lässt sich ein Absatz (hier: Beschriftung) nicht mit STRG+Alt+Enter trennen. Das wusste ich bisher nicht. Dann ist das doch keine gute Lösung - ich schreibe das oben bei mir noch als Nachtrag rein.

Foto
1

Damit wären wir wieder am Anfang

Foto