Autor einer Monographie als Herausgeber bezeichnen

Sebastian K. hinzugefügt 10 Tagen her
beantwortet

Liebes Citavi-Team,


ich möchte einen Titel eines einzigen Autors zitieren, der aber dennoch als "Herausgeber" bezeichnet wird.


Konkret geht es um zwei Fälle:

  1. Giebel, M. (Hrsg.): Rede für Milo. Lateinisch/Deutsch, Stuttgart 1977.
  2. Henkel, A.; Schöne, A. (Hrsg.): Emblemata. Handbuch zur Sinnbildkunst des XVI. und XVII. Jahrhunderts. 2. Auflage, Stuttgart 2013.


Der Art nach wäre der Dokumententyp Monographie hier passend (ein Autor für das gesamte Werk). Dort gibt es aber anscheinend keine Möglichkeit, den Autor trotzdem als "Hrsg." zu bezeichnen.


Sowohl im Literaturverzeichnis als auch in der Fußnote soll aber das Kürzel "(Hrsg.)" hinter dem Autorennamen erscheinen. In der Fußnote also etwa "Giebel (Hrsg.), Rede für Milo, S. 148"; im Literaturverzeichnis dann wie oben bei 1.

Gibt es hierzu eine Möglichkeit?

Da hier jeweils nicht nur ein "Beitrag" in einem Sammelwerk vorliegt, erscheint mir der Dokumententyp "Sammelwerk" nicht passend.


Ich verwende den Zitationsstil Citavi Basis-Stil Jura DE.


Vielen Dank im Voraus!

Kommentare (3)

Foto
1

Hallo Sebastian

Bitte nutzen Sie ersatzweise den Dokumententyp "Schriften eines Autors".

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Ich erlaube mir den Hinweis, dass im ersten Fall Cicero der Autor ist. Marion Giebel könnte (sollte?) auch als Übersetzerin gelistet werden, was insofern keinen Unterschied macht, als dass der Basis-Stil Jura das auch nicht ausgibt.

Foto
1

Vielen Dank für die Hinweise!