automatischer Textumbruch in Kernaussage

Erika L. hinzugefügt 4 Monaten her
beantwortet

Hallo C6-Team

Muss der automatische Textumbruch in der Kernaussage irgendwo eingestellt werden?


879c13d984a167a893a79b07af193efa

Dies ist dann mühsam, wenn man im Register Wissenselemente, in der mittleren Spalte die Wissenselemente bearbeitet, d.h. mit Doppelklick bearbeitbar macht, aber nicht das Fenster öffnet. Die Return-Taste funktioniert im Schnellbearbeitungsmodus nicht, auch nicht im Fenster.

In der Vorschau wird auch nur der Satzanfang gezeigt, man muss das Wissenselement anklicken (Hypertext oder in der rechten Spalte lesen).

In der mittleren Spalte gibt es auch keine Möglichkeit/den Befehl die Kernaussagen "komplett anzeigen" bzw. "einzuklappen" analog 4b7f60a8c8e1bec16f61cacf94e8db72

FG Erika

Kommentare (4)

Foto
1

Ich wage die Antwort, dass aus meiner Sicht relativ klar ist, dass es für die Kernaussage keinen Zeilenumbruch gibt. Da gibt es nix einzustellen. Man kann ja sogar per Shift+Enter einen Zeilenumbruch in die Kernaussage einfügen (so das WE im eigenen Fenster offen ist), der wird aber wieder gelöscht.

Foto
1

Durch den fehlenden Zeilenumbruch wird man gezwungen, für eine Bearbeitung immer das WE-Fenster zu öffnen. Mal schnell noch etwas ans Ende, bzw. den Anfang der Kernaussage zu ergänzen geht nicht, bzw. nur durch Verschieben des Cursors mit den Pfeiltasten. Aber dadurch hat man nicht die ganze Kernaussage im Blick.

Foto
Foto
1

Noch eine Anmerkung: dass in der mittleren Spalte nicht der volle Text des WE angezeigt wird find ich auch nicht optimal.

Foto
1

Hallo C6-Team,

Gerne würde ich noch von Eurer Seite eine Antwort auf meine Frage bekommen. Gibt es einen Workaround? FG Erika

Foto
1

Hallo Erika

Es gibt leider keinen Workaround für einen manuellen Zeilenumbruch in sehr langen Kernaussagen. Auf der ToDo-Liste steht der Wunsch, mehrzeilige Darstellung zuzulassen. Für Citavi 6.x wird das Feature aber nicht mehr umgesetzt.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Für mich ist die Kernspannung hier, dass die Vision von Citavi eigentlich ist, dass die Wissenselemente möglichst weitgehend in Citavi bearbeitet werden, und so der Text in Citavi gewissermaßen vorgeschrieben wird und in Word nur den letzten Schliff erhält. (Exkurs: Das klappt natürlich schon deshalb nicht, weil ein WE nicht mit mehreren Titeln verknüpft sein kann. Für blaue WEs ist ja klar warum, aber für violette, grüne und orangene müsste man das vielleicht überdenken.) Aber auch ist die eigentliche Bearbeitung der WEs sehr unkomfortabel in der Wissensorganisation. Diese Wüste von extrem verkürzen Kernaussagen untereinander finde ich auch nicht sehr übersichtlich und es stört den Bearbeitungsfluss. (Anmerkung: Neben der rechten Spalte – deren Sinn sich mir ja nicht so ganz erschließt, wenn ich doch nur einfach den Text des WEs in der mittleren Spalte sehen könnte – habe ich mir da noch Abhilfe geschaffen, indem mein AddOn automatisch das in der mittleren Spalte angewählte WE im Kontext im F11-Fenster anzeigt. Für mich macht das die Bearbeitung der WEs auch noch mal viel einfacher, weil ich einfacher erblicken kann, was die Ausage des WE auch gerade im Kontext ist).

Foto
1

Ich habe die o.g. Kritik beim bestehenden ToDo-Eintrag ergänzt.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto