APA Zitationsstil

Erika L. hinzugefügt 5 Monaten her
beantwortet

Hallo Citavi-Team,

Für die Veröffentlichung eines Papers muss ich APA verwenden und ich habe zwei kleine Herausforderungen. Für mich ist die Frage, ob ich diese irgendwie automatisch mit C6 bearbeiten kann oder am Schluss nach der Umwandlung der Quellen in Text, diese händisch mit der Suchfunktion in Word anpassen muss.

- Zwei Autoren werden zitiert: Meier and Miller (2000) bla bla bla. Gibt es eine Möglichkeit, dieses and automatisch farblich zu kennzeichnen? Die Nutzung des DGP-Stils geht nicht (da wäre das Problem automatisch gelöst :-) ). Sobald das Textfeld aktualisiert wird, fliegt die Markierung raus.

- Gibt es eine Möglichkeit beim Einfügen der Quellen, diese zu Kennzeichnen, wenn es sich um eine Auswahl handelt: Bla Bla Bla (z.B. Meier & Miller, 2000; Bäcker, 2009)? In einer Fussnote wäre dann der Hinweis, dass die ganze Literaturliste bei der Autorin bezogen werden kann.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung, FG Erika L.

Kommentare (6)

Foto
1

Felder zu ändern is nich ;-) Mir ist die ganze Geschichte aber noch etwas unklar. Geht es nur darum, das and fett zu schreiben? Das geht über den Zitationseditor Doch was das mit dem z. B. soll, habe ich bislang noch nicht begriffen.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

Es geht darum, dass ich bei der Umwandlung der Textfelder (mit dem and) in Text, alle and's identifizieren kann. Die Sprache des Papers ist deutsch, also muss ich alle and's in und's verwandeln.

Mit dem z.B. bewege ich mich am Rande des korrekten zitierens, das ist mir bewusst. Das z.B. habe ich aber schon in Studien gesehen, weiss aber nicht mehr, ob APA verwendet wurde. Das Thema meiner Masterthesis war sehr vielschichtig und das Literaturverzeichnis ist 25 Seiten lang. Meier und Miller haben sehr viele Studien (1980 bis 2004) gemacht zu unterschiedlichen Aspekten des Themas und 2000 ein Buch geschrieben. Das Buch enthält aber nicht alle Aspekte, welche in Studien bis 2000 untersucht wurden. Zu vielen Aspekten habe ich auch andere Studien oder Beiträge anderer Autoren und Autorinnen gefunden.

Das z.B. würde ich gerne in Situationen nutzen, wo ich weiss, dass Meier und Miller in 3 Studien (1980, 1999 und 2004) quantitative Ergebnisse darstellen, in ihrem Buch (2000) einen grossen Teil dieser Ergebnisse (Studien ab 1990) zusammenfassend beschreiben und Bäcker (2009) zu einem ähnlichen Ergebnis bei seiner Studie gekommen ist.

Meine Argumentation: Der Aspekt Bla Bla Bla wird seit 1980 in BlaBla und seit 2009 auch in BlaBla untersucht (z.B. Meier & Miller, 2000; Bäcker, 2009).

Der langen Ausführung kurze Frage: Gibt es in C6 eine Möglichkeit, um das z.B. via Optionen in einem Mehrfachnachweis einzufügen oder müsste ich dies nach der Umwandlung der Textfelder machen?

Foto
1

Im ersten Fall lassen sich die and's so formatieren, wie es nur gefällt, wobei ich persönlich eine andere Variante bevorzugen würde. Ich würde das ", and" im Editor austauschen gegen ", #and" und dann eine Ersetzung definieren: ", #and" → " und ", alles natürlich ohne Anführungszeichen und ob es funktioniert, einfach durch Ausprobieren an einem Testdokument prüfen. Kann sein, dass man da ein and in einer Komponente mal übersieht.

/0325250a3508b1ba887cfdd6209127e7


Die zweite Frage: Feld Präfix benutzen:


/90684457f622c1a1f5bfab6c89056eea

Foto
1

Das mit der Ersetzung ist Quatsch :-). Da kann man gleich und in den Text vor der letzten Person einsetzen ...

Foto
1

Also das mit dem z.B. funktioniert, wenn man weiss, welcher Autor als erstes im Mehrfachnachweis zitiert wird. Das z.B. ist an den Autor bzw. das Präfix des Autors gebunden.

Foto
1

Deshalb setze ich solche Dinge über den Reiter Nachweise ein, wenn der Mehrfachnachweis fertig eingetragen wurde.