Änderung des Release-Ablaufs

Claudius E. hinzugefügt 2 Monaten her
umgesetzt

So wie ich das verstehe, werden momentan bei Citavi bei einem Bugfix keine neuen Releases veröffentlicht, sondern diese lediglich in eine Betaversion eingepflegt. Bis ein Bugfix im normalen Programm ankommt, kann so mitunter ein Jahr vergehen.


Aus dem Grund rege ich an, wie auch bei anderer Software üblich, für Bugfixes eigene Releases einzuführen mit einer weiteren Unternummer, also Citavi 6.4.1 beispielsweise. Dies ist in etwa die von https://semver.org/ vorgeschlagene Vorgehensweise.

Kommentare (1)

Foto
1

Hallo Claudius

Wir veröffentlichen jeden Tag eine neue Alpha-Version, um gefixte Bugs sofort testen zu können. Die Alpha-Versionen nutzen wir nur intern. (Theoretisch könnten Sie diese auch beziehen. Weil wir aber die Alpha-Versionen aus verschiedenen Gründen immer mal wieder deinstallieren müssten, ist das für Endnutzer keine gute Option.)

Nach erfolgreichem Testing bündeln wir die Bugfixes zu einer öffentlichen Beta-Version. Aktuell bereiten wir 6.4.1 vor.

Pro Jahr wollten wir immer vier und mehr Versionen veröffentlichen, also jedes Quartal mindestens eine. Das war im letzten Beta-Rhythmus nicht möglich, weil es tiefgreifende Umbauten am Verbindungsprotokoll gab. Das mündete dann auch darin, dass das Update auf 6.4 über ein Jahr auf sich warten liess. Angestrebt sind zwei Updates pro Jahr.

Mit der kommenden Beta-Version werden wir wieder zu engmaschigeren Updates zurückkehren. Ich erlaube mir darum, Ihren Vorschlag mit "umgesetzt" zu taggen, weil ich glaube, dass wir diese Rückkehr in Ihrem Sinne ist.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Hallo Peter,

danke für die Rückmeldung. Quartalsmäßige Updates sind definitiv in meinem Sinne. Die Frage ist, ob für Bugfixes dennoch zwischen den Feature Releases stabile Updates sinnvoll wären, also neben der als Beta Version gekennzeichneten Updates. So könnten Bugfixes aus Alpha-Versionen in eine Citavi 6.4.x Version münden, welche beispielsweise alle zwei Wochen bzw. nach Bedarf veröffentlicht wird und für alle Nutzer zum Standard wird. Beta Versionen würden dann ggf. vorab solche Bugfixes bereitstellen und vor allem neue Features vorab enthalten, welche für ein nächstes Feature Release, also Citavi 6.x geplant sind.

Foto
2

Hallo Claudius

Die Alpha-Versionen, die für den von Ihnen gewünschten Zweck in Frage kommen, sind nur was für Hardcore-User. Wir haben einen "inner circle", der instruiert ist, wie er die Config-Settings jeweils ändern muss, wenn nach einer Alpha- wieder eine Beta-Version installiert wird. Der Support-Aufwand wäre zu gross für uns, wenn wir die Alpha-Versionen als Ergänzung zu den Beta-Versionen bewerben würden.

Sie können gerne an service@citavi.com schreiben, damit ich Ihnen diese Instruktionen mitteile, so dass Sie auch Alphas nutzen könnten. Sie hätten aber zusätzliche Arbeit, die ich Ihnen lieber ersparen möchte.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Hallo Peter,

mit den Bugfix Releases meinte ich nicht die Alpha-Versionen. Mir ging es darum, die Bugfixes als normalen Release herauszubringen, so wie es beispielsweise auch Firefox oder andere Programme machen. Es geht also um einen offiziellen, stabilen Bugfix Release, nicht um Beta oder gar Alpha Versionen. Alpha oder Beta Versionen möchte ich aufgrund der potentiell vorhandenen Instabilitäten eher nicht nutzen.

Foto
1

Hallo Claudius

Danke für die Klärung. Wir möchten am jetzigen Ablauf grundsätzlich nichts ändern, aber wir müssen und werden wieder zu kürzeren Beta-Zyklen kommen.

Freundliche Grüsse

Peter

Foto
1

Alles klar. Vermutlich fehlen für stabile Bugfix Releases die Ressourcen, um ausreichend zu testen. Das wäre für mich nachvollziehbar.

Foto
1

Wir testen mit automatisierten Unit-Tests und Ranorex. Ausserdem werden alle Bugfixes in den Alpha-Releases von denjenigen Teammitgliedern geprüft, die den Bug gemeldet haben. Erst wenn die Bugfixes bestätigt werden, kommen sie in den Beta-Build. Ungesteste Bugfixes kommen nie in eine Beta-Version.

Foto
1

Wie gesagt, ich sprach von stabilen Bugfix Releases, also offiziellen, die für alle verteilt werden, keine Beta-Builds. Dies ist anscheinend ja nicht angedacht, was, wie ich vermute an mangelnden Ressourcen zum Testen bzw. Ausschließen von Fehlern liegt.

Foto