S. vor der Seitenzahl fehlt manchmal

Heike H. hinzugefügt 2 Monaten her
unbeantwortet

Hallo,

und wieder taucht eine Frage auf, die mich in den Wahnsinn treibt und selbst mit allen gefundenen Hilfetipps nicht zu lösen ist.

Konkret geht es um das S. vor der Seitenzahl im Kurzbeleg. Meist da, manchmal nicht. Ursache ist, dass statt "Arabische Zahl" bei diesen Einträgen "kein Zahlensystem (Ausgabe wie Eingabe)" drin steht. Nur kann ich das nicht ändern. Zwar stelle ich es um und es passiert nichts, aber wenn ich dann auf einen anderen Eintrag gehe und wieder zu diesem zurück, steht auch schon wieder kein Zahlensystem da drin (und nicht mehr arabische Zahl). Bei einem Tipp las ich, dass das was mit dem Seitenzahleintrag in der Literaturquelle an sich zu tun hat. Leider kann ich dabei keine Unterschiede zu anderen "korrekten" Einträgen erkennen. Es betrifft Sammelwerke, Beiträge in..., Zeitschriftenaufsätze etc., also queer Beet ohne Systematik. Was läuft schief?

Danke und Gruß

Heike

Antworten (4)

Foto
1

Abend,

steht in den Datensätzen der betroffenen Titel wirklich "Seite von-bis" vor dem Feld?

Foto
1

Hallo,


beispielsweise habe ich eine Monografie, da gibt es ja nicht "Seite von-bis" im Literatureintrag. und im Word ist bei Seite von-bis eine Zahl eingetragen, ja. Also müsste sie ja erscheinen, sofern nicht ständig wieder""kein Zahlensystem" statt arabisch draus gemacht würde.


VG

Heike

Foto
1

Bitte erstelle einen Screenshot vom Word Add-In, in dem die Seitenzahlen sichtbar sind, etwa so:

ad85182f60338ba18ca2931bd9b6333d

Foto
1

Hier wäre der Screenshot vom Word AddIn sowie vom Literatureintrag. Hilft das weiter?

Foto
1

Wer etwas anderes als Seitenzahlen in das Feld einträgt, gehört... ans Kreuz genagelt oder so 😀

Wie soll Citavi wissen, dass das ein Zahlenbereich ist, wenn da Buchstaben drin stehen?

Sowas gehört als Anweisung in den Stil.

Muss das ausnahmsweise Mal sein, trägt man das S. davor ein: S. 31 ff.

Foto
1

Du meinst das ff.? Hm, bei anderen funktioniert das aber ohne Probleme... Dann muss ich mal schauen, ob ich eine Systematik erkenne, bei denen wo es hakt.

Foto
1

Hm, das muss ich mir mal näher anschauen. Danke für den Tipp.

Foto
1

Citavi ist eine Datenbank. Datenbanken sind nur begrenzt intelligent. Ich vergleiche das gern mit Excel. Trägt man eine Ziffer in eine Zelle ein, kann Excel damit rechnen. Steht aber auch ein Buchstabe darin, wird das Format sofort "nur Text", auf citavisch: "kein Zahlensystem".

Foto
1

aha, wieder was gelernt. daher kommt das "kein zahlensystem"

Foto
1

Heike, wenn du das ff haben willst, kannst du das im Zitationsstil so festlegen. Du kannst eingeben, dass bei zwei aufeinanderfolgenden Seiten (Eingabe im Feld im Addin wäre dann z.b: 21-22) im Verweis "21f" und dann eben bei mindestens bzw. exakt drei FF steht.

Foto
1

Hallo, ihr habt Recht, ich gebe mich geschlagen :-) Ist mir systematisch so gar nicht aufgefallen, dass das fehlende S. tatsächlich nur die betrifft, wo ein f/ff. mit drin steht bei von-bis. Stimmt, wenn ich 31-33 draus mache (obwohl der bindestrich auch als text gelten könnte), kommt auch "S."

@Paul: Danke für den Tipp. Wo genau muss ich das denn im Stil festlegen?


VG

Heike

Foto
1

Hallo zusammen,

ist es denn in irgend einer Form möglich, Citavi zu sagen, dass es Seite 31 und 46 sein soll? es ist ja nicht 31-46, somit fällt der Bindestrich raus. Aber ein Semikolon nimmt Citavi ja nicht. Gibt es weitere Möglichkeiten?


LG

Heike

Foto
1

ja, in diesem speziellen Fall trägst du

S. 31, 46

ein, also ausnahmsweise mit dem S.

Foto
1

perfekt, danke

Foto
1

Hallo Pragmarius,

ich bin schon wieder am verzweifeln. Eigentlich sagt der Stil, dass im Kurzbeleg kein Vorname drin ist. Warum ist er dann dennoch drin, wenn ich zitiere?

Lg Heike

Foto
1

Nein, im Stil steht: Vorname ausgeschrieben:

1fd938c92761d0b29240c28255feed88


Und du hast Wittchen und auch Hoyer schon wieder doppelt eingetragen:

c233d50a3d30e05a8ff6ecaa38db3344

cafd194e35f53b91026a1362985cb759

Foto
1

Und wenn du das Leerzeichen in der Interpunktion danach im Reihentitel entfernst, steht zukünftig auch kein Leerzeichen vor der Klammer wie bei Wittchen

3c73bc065ed471c7d8355baaacd5656a

Foto
1

ach was würde ich nur ohne dich machen....:-)

wo findest du das mit dem ausgeschriebenen denn? ich habe mich durch alles durchgeklickt, aber nichts gefunden. mich verwirrt, dass es so viele arten von vorlagen gibt (autor leer, herausgeber leer, instution leer, doi ja/nein, eintrag wurde schon mal genannt etc.). gibt es einen trick, wie ich sehen kann, unter welchen dieser vorlagen der eintrag läuft?


mich irritieren diese eckigen klammern und das fehlende leerzeichen bei wittchen. das sind alle einträge mit "Beitrag in", aber die lassen sich nicht ändern. mitunter denke ich, dass sich das doppelt einschreibt in die personenliste, wenn man mit isbn/doi arbeitet. schlicht aus dem grund, weil ich die quelle nicht manuell angelegt habe, sondern über isbn gegangen bin. selbst wenn beide einträge identisch geschrieben sind, lassen sich die beiden "falschen" gar nicht löschen. ich bin jetzt über zusammenführen gegangen, damit klappt es und sieht wie gewünscht aus.


lg

heike

Foto
1

Ich fange mal mit der zweiten Frage an, obwohl ich das schon mal erklärt habe. Wenn es einen Autor gibt, der zweimal aufgenommen wurde, einmal mit ausgeschriebenem Vornamen und einmal mit Kürzel, muss Citavi davon ausgehen, dass es sich um zwei unterschiedliche Autoren handelt. Um die dann zu unterscheiden, wird das Kürzel in eckigen Klammern dahinter gesetzt. Das ist mir sowas von logisch, dass ich kaum begreifen kann, wie das jemand nicht begreifen kann ;-)

Zu der ersten Frage:

Wenn du in Citavi beim Unklaren Dateityp (denn darauf basiert die bewusste Vorlage) auf die gezeigte Komponente klickst und links dann Entfernen drückst, sagt dir Citavi, wo die alles verwendet wird.

7754dd8856c7bef3f62968e200e6a610

Das Fenster dann abbrechen. In diesem Fall kannst du die Komponente Autor, Herausgeber oder Institution [first 5 authors et al.] [&] editieren und dort steht der ausgeschriebene Vorname drin.

-

Foto
1

Und es ist eine mehr als gute Idee, die geänderten Komponenten dann auch entsprechend zu beschriften, dann sieht man gleich, wie das gestaltet ist

Foto
1

was meinst du mit dem letzten eintrag (beschriften und sehen wie gestaltet)?

Foto
1

9e7f29618e3cce4f0224003cfcbd3095

Foto
1

Wenn du dort einträgst, dass kein Vorname genannt ist, siehst du das schon, ohne die Komponente zu editieren.

Foto
1

alles klar, merci

Foto
Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)