Hilfe gesucht: Titel korrekt aufnehmen

Klaus I. hinzugefügt 2 Monaten her
unbeantwortet

Hallo zusammen,

bin noch ganz am Anfang bei Citavi und bin mir bei einem konkreten Titel unschlüssig wie ich vorgehen soll. Ich zitiere übrigens nach DGPs (5. Auflage):

https://www.diw.de/documents/publikationen/73/diw_01.c.376207.de/diw_sp0388.pdf


Soweit ich gelesen habe, scheine ich zwei Optionen zu haben:

1) Zunächst SOEPpapers allgemein als Dokomententyp Sammelwerk aufnehmen und dann das PDF der Ausgabe 388 als Typ "Beitrag in" aufnehmen.

2) Da in dem Heft nur ein Paper vorhanden ist, könnte ich auch das PDF direkt als Typ Zeitschriftenaufsatz aufnehmen

Ist das soweit korrekt und was sind die weitergehenden Vor- und Nachteile der Varianten?


Welche Seitenzahl soll ich bei Zitaten verwenden. Das PDF hat durch die zwei unberücksichtigten Deckblätter andere Zahlen als der ursprüngliche Aufsatz?


Vielen Dank und beste Grüße

Klaus

Beste Antwort
Foto

So würde ich das aufnehmen:

ee60d352ec7d9e219ff653b519b490c1

Antworten (4)

Foto
2

So würde ich das aufnehmen:

ee60d352ec7d9e219ff653b519b490c1

Foto
1

Herzlichen Dank für Deine Antwort.

Graue Literatur leuchtet mir nach nochmaligen Lesen ein.

Zur Verwendung von Untertitel bei Citavi habe ich wenig hilfreiches gefunden. Ich hätte eigentlich den Untertitel zum Titel hinzugefügt. Macht das Unterschiede?

Und dann ist mir das mit den Seitenzahlen noch unklar:

Welche Seitenzahl soll ich bei Zitaten verwenden. Das PDF hat durch die zwei unberücksichtigten Deckblätter andere Zahlen als der ursprüngliche Aufsatz?

Beste Grüße

Klaus

Foto
1

Eigentlich ist der Dokumententyp zweitrangig. Es kommt schlicht darauf an, wie es im LitVerz erscheint. Ob der Untertitel genannt wird, entscheidet der Stil.

Was bedeutet "ursprünglicher Aufsatz"? Im PDF aus dem Link sind die Seitenzahlen ganz klar benannt:

43372fabf403d4062f442a614498bafb

Foto
1

OK, vielen Dank.

"ursprünglicher Aufsatz" ist meinerseits schlecht ausgedrückt. Zunächst war mein Eindruck das der Aufsatz/Studie hier nochmal auf anderen Weg veröffentlicht wurde.

Mir geht es darum, dass z. B. Seite 3 der "eigentlichen Studie" die PDF-Seite 5 ist. Soll man in solchen Fällen die Deckblätter ignorieren?

Foto
1

Es wird die Seite genannt, die da unten steht. Stell dir einfach vor, dass die ersten beiden Seiten römisch paginiert sind.

Foto
1

Ja oder wie ein Buchumschlag. So macht das wirklich Sinn.

Nochmal herzlichen Dank für Deine geduldigen Antworten.

Grüße

Klaus

Foto
Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)