Fußnoten verschwunden

Jan H. hinzugefügt 20 Tagen her
unbeantwortet

Hallo,

ich habe folgendes Problem, das mit einigermaßen zur Verzweiflung bringt und für das ich mir Hilfe erhoffe.

Mir ist heute durch Zufall aufgefallen, dass in meiner Dissertation, in einem Part, den ich länger nicht bearbeitet habe, Fußnoten verschwunden sind. Die Nachweise werden weder in der Fußnote selbst, noch in der Nachweisliste im Word-Add-In angezeigt. In den nun leeren Fußnoten sind die Citavi Felder noch vorhanden, was sich zum einen daran zeigt, dass sich das Word-Add-In öffnet, wenn ich doppelt in eine der leeren Fußnoten klicke. Auch wird mir die kleine Umrandung angezeigt, in der sonst die Nachweise auftauchen.

Ich weiß nicht, wann oder warum das Problem aufgetaucht ist. Ich habe eine der automatischen Backup-Dateien von Citavi aus dem Backup-Ordner vom 23.09., in der die Nachweise zumindest noch angezeigt werden. Gibt es eine Möglichkeit, die Dokumente ("zerschossenes" aktuelles Dokument sowie BackUp) miteinander automatisch so zu vergleichen, dass sämtliche zwischenzeitlichen Änderungen am "zerschossenen" im Backup angezeigt werden (Also auch Änderungen in den Nachweisfeldern, etc.?). Ich habe hier bei einem ähnlichen Problem gelesen, dass man zumindest manuell die Nachweise neu einfügen kann. Das wäre bei mir extrem aufwändig, da nach groben durchsehen ca 150 Fn. manuell neu gemacht werden müssten.

Woran kann es liegen, dass von im wahrsten Sinne von heute auf morgen das Dokument so kaputt geht? In den verglichenen Backups ist die Datei vom 23.09. abends noch iO, in der vom 24.09. ist dann der Fehler.

Wie kann ich sichergehen, dass das nicht nochmals passiert?

Ich wäre für jeden Hilfe dankbar. LG, Jan

Antworten (1)

Foto
1

Vergleichen kann Word selbst im Reiter "Überprüfen". Wichtig wäre, die Ursache herauszufinden. Wenn das Dokument nicht in einer Cloud liegt (OneDrive, Dropbox und Konsorten), was solche Fehler hervorrufen kann, würde ich auf einen Festplattenfehler tippen.

Foto
1

Danke für die fixe Antwort.


Das vergleichen werde ich morgen nochmal ausprobieren. Gibt es Besonderheiten im Zusammenspiel mit dem Citavi-Add-In, die ich dabei beachten muss?


Das Word Dokument liegt bei Sciebo, also tatsächlich einem der „Konsorten“. Das Projekt ist auch ein Cloud Projekt.

Foto
1

Bei diesem Vergleich kann man in den Einstellungen angeben, dass auch geänderte Felder gefunden werden, das müsste also helfen.

https://help.citavi.com/knowledge-base/article/vorsicht-vor-dropbox-onedrive-u-a

Das bezieht sich zwar auf Projekte, gilt aber gleichermaßen für Worddokumente. Das kann funktionieren (ich mache das auch), es kann aber auch brutal schiefgehen. Ich behelfe mir mit einer ausgeklügelten Backupstrategie, die mir zumindest den Stand am Morgen täglich sichert.

Foto
1

Vielleicht als kleines Follow-Up:

Ich habe eine aktuelle Dokumentenversion erstellen können, mit der Vergleichen-Funktion. Allerdings hat mir das Felder vergleichen nicht geholfen. Ich habe beide Dokumente (das, aus dem die FN verschwunden sind und die Backup-Version, die die entsprechenden Fn. noch hatte) in reine Textdateien umgewandelt. Dann beide Dokumente verglichen. Das Ergebnis habe ich manuell mit der Backup-Datei (in der die Citavi Felder noch aktiv waren) verglichen und die Änderungen dort eingearbeitet.

Dieses neue Dokument habe ich lokal gespeichert und damit weitergearbeitet. Bis heute habe ich keine Probleme mehr gehabt.

Heute ist aber dasselbe Problem wieder aufgetreten: In dem neuen Dokument sind wieder Nachweise einfach verschwunden, die in einer manuellen Backup-Datei von 2 Stunden früher noch vorhanden waren.

Da ich jetzt eine Lösung habe, damit ich wenigstens den Stand noch vergleichen und einarbeiten kann, geht es mir jetzt mehr um die Ursache des Problems. Es kann ja nicht sein, dass das jetzt dauerhaft so bleibt.


Wenn jemand dazu eine Idee hat, wäre ich mehr als dankbar!

Foto
1

Liegt die Datei noch in den "Konsorten"?

Foto
1

Nein, sie ist Lokal auf einem neuen USB Stick gespeichert.

Foto
1

Ehrlich: ein Stick ist nicht viel besser.

Foto
1

Also nochmal reparieren, danach nur noch auf der internen Festplatte des Laptops speichern?

Foto
1

Ja, aber du musst verhindern, dass da im Lauf Prozesse darauf zugreifen, also kein Life Backup oder so. USB-Sticks sind mit äußerster Vorsicht zu genießen, werden sie nicht sauber ausgeworfen, droht Schaden

Foto
1

Okay, Danke für Deine Hilfe!

Schon extrem ärgerlich, dass das ganze 3 Jahre mit denselben Geräten gutging, jetzt aber in 2 Wochen 2x zerschossen ist.. Aber wenn es mit dem bloß lokalen speichern jetzt klappt, wäre ich schon zufrieden.

Foto
1

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, was denn genau vor diesen zwei Wochen geändert wurde

Foto
Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)