Frage zu AZR, 8. Aufl. iVm Zitieren von Gesetzen, §§, und ihren jeweiligen Kurzzitaten

Max S. hinzugefügt 14 Monaten her
unbeantwortet

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich habe ein Problem beim Anlegen von Rechtsvorschriften mit dem Zitationsstil AZR, 8. Aufl.

Es geht genau um die Seiten im Buch AZR, 8. Aufl 4 bis 9 bzw Rz 18 bis 39.

- Wie legt man ein gesamtes Gesetz aus dem RIS (Rechtsinformationssystem Österreich) an, sodass es richtig zitiert wird?

- Wenn ich dann in dem Gesetz lese und markiere, schaffe ich es nicht, dass Citavi in Word die richtige Zitation anwendet - Wie geht das?

- Wie geht man mit einzelnen oder mehreren §§ bzw. Artikeln um? Wenn ich als Quelle ein Gesetz als ganzes in Citavi eingebe, kann ich den einzelnen § oder Artikel nicht richtig zitieren. Muss ich jede Rechtsquelle einzeln einarbeiten in Citavi, damit dieser dann richtig zitiert? Das wäre ja sehr aufwendig und mehr Arbeit.

- Wie muss ich das programmieren, dass dann im Folgenden Kurzzitate wie im Buch von Citavi gemacht werden, sobald ich das erste Mal das lange Zitat benutzt habe?

- Kurz gesagt: Wie arbeitet man in Citavi österreichische Gesetze, VO, §§ oder Artikel so ein, dass sie gemäß den Zitationsstil AZR, 8. Aufl. zusammenpassen?

- Wie Bücher, ZS etc. eingefügt werden, weiß ich schon - immerhin! :) Aber ich finde leider kein Tutorial oder sonstige Hilfe im Internet für österreichische Gesetze iVm Citavi und Word mit den AZR Regeln, 8 Aufl.


Beste Grüße

Max

Antworten (19)

Foto
1

Ja habe ich. Ist zu ungenau und der Link zu der Anleitung funktioniert nicht. Es fehlt die ganze Thematik mit den Gesetzen. Sowohl Gesetze im Gesamten, als auch einzelne §§ und Artikel werden nicht erwähnt, wie man es schafft, dass diese formgerecht zitiert werden mit Citavi. Auch fehlt die Erklärung, wie man diese ins Programm einarbeitet.

Foto
1

Den Inhalt des Links kann ich dir zur Verfügung stellen.

Dateien: azr.zip
Foto
1

Danke dir! Das mit dem Kurzbeleg macht schon mehr Sinn. Du weißt aber nicht zufällig, wie man hier jetzt einen einzelnen § oder Artikel formgerecht zitiert oder?

Foto
1

Schreib mir mal, wie der Nachweis im Ergebnis aussehen soll.

Foto
1

B-VG, BGBl I 1999/194. - das hab ich schon einigermaßen geschafft in Citavi darzustellen.

Aber:

Wenn ich nun ein ganzes Gesetz in Citavi drinnen habe, hat dieses bekanntlich mehr als einen § oder Artikel. Wie stelle ich diese dann dar? Es gibt ja dann immer die Möglichkeit, dass man in einem importierten PDF Dokument liest und markiert. Diese Markierung nimmt ja dann Citavi und kann sie in Word zitieren. Wie kann ich einzelne § oder Artikel richtig zitieren?

Soll so ausschauen als Bsp.:

§ 528 ZPO

oder

§528 ZPO; §78 EO

oder

Art 2 B-VG

§ 1 Abs 2 EpG.

Foto
1

Hab im Stil nachgesehen. Der ist dafür nicht richtig geschrieben. Es fehlt sowohl die Darstellung von Jahr/Nummer als auch die vorangestellte Fundstelle.

Foto
1

also falsch in citavi drinnen?

Foto
1

Ja. Auch viel zu viele Beistriche.

Foto
1

Hier ein schneller Korrekturversuch. Die Eingabe hab ich mir so vorgestellt:


87a99678477a4ab4e81d94f40898030d

Foto
1

Okey, ja umschreiben kann ichs leider nicht - dafür habe ich keine Zeit und zu wenig Verständnis von der Materie - aber die Literatur zitiert er immerhin schon mal richtig

Foto
1

Es ist ein modifizierter Stil angehängt (ist leicht zu übersehen unter dem Screenshot)

Foto
1

Vielen dank! Und die Datei lade ich dann wo genau hoch?

Foto
1

Runterladen und im Ordner Citavi 6/Custom Citation Styles speichern. Der ist üblicherweise im eigenen "Dokumente" Ordner.

Foto
1

Und diese Datei ist jetzt anders, als die vom Kollegen oben? Der hat mir nämlich eine Datei für Kurzbelege gegeben. Was ändert deine Datei jetzt genau?

Foto
1

Ich hab den Stil geändert, sodass

- bei allen Gesetzeszitaten die Paragraphenangabe beim Zitat an den Beginn der Fußnote gestellt wird (zuvor am Ende, mit Komma abgetrennt)

- bei nicht-EU-Gesetzen (wird anhand des Vorhandenseins der Zeitschrift »ABl« erkannt) Jahr/Heftnummer statt nur Jahr gesetzt wird.


Die Datei für Kurzbelege hat eine andere Funktion.

Foto
2

"Die Datei für Kurzbelege hat eine andere Funktion" → und wird ebenfalls benötigt.

Foto
1

verstehe! vielen dank!

ich probiers mal aus und melde mich hier nochmal, falls ich es nicht hinkriege


Danke!

Foto
1

Danke, hat auch mir sehr geholfen!

Musste aber noch ergänzen, dass bei der ersten Erwähnung eines Gesetzes (welches ja nicht im Literaturverzeichnis aufscheinen soll) auch die Abkürzung des Gesetzes in Klammer angeführt wird, sodass man die Referenz auf das Folgezitat hat.

zB:

Erste Fußnote: Gesetz vom 18. Dezember 1906, betreffend die Regelung des Apothekenwesens (Apothekengesetz) RGBl 1907/5

Zweite Fußnote: Apothekengesetz

LG Andreas

Foto
1

Hallo Andreas,

da sind wir jetzt in einem Bereich, wo praktische Überlegungen und tatsächliche Regeln in AZR aufeinanderstoßen. Die Anführung einer Kurzbezeichnung ist sicher aus praktischen Gesichtspunkten sinnvoll, in AZR aber zumindest nicht auf die Art und Weise vorgesehen. Das einzige in die Richtung ist AZR⁸ Rz 4, wonach Abkürzungen beim ersten Zitat eingeführt werden sollen, auch wenn es ein Abkürzungsverzeichnis gibt, und dazu gibt es das Beispiel »Ausbildungs- und Berufsprüfungs-Anrechnungsgesetz, im Folgenden ABAG«. Die Art der Formulierung deutet aber nicht auf das Langzitat sondern auf die Ausführung im Text.

Erschwerend kommt hinzu, dass die von dir angeführte Form zwar beim Apothekengesetz sinnvoll ist, bei anderen wie bspw. SchUG oder StVO iA nicht erwünscht ist (soweit ich das mitbekommen habe, bin selber kein Jurist und lasse mich auch vom Gegenteil überzeugen :-)). Da bräuchte es dann ein Unterscheidungskriterium, damit im Zitierstil festgelegt werden kann, in welchen Fällen die Abkürzung im Langzitat aufgenommen wird, und in welchen nicht.

LG

Georg

Foto
1

Danke Georg! Spannend, ich kämpfe mich da auch durch. Weiche mit den Kurzbezeichnungen auch händisch auf das AbkürzungsVZ aus. Bin auch noch draufgekommen, dass die Internetquellen in <> gesetzt werden sollen, habe das bei meinem AZR8-Stil nun angepasst. Generell kann man wirklich alles anpassen, wenn man weiß wies geht ;-) Ah ja, und wenn der Autor keine natürliche Person ist (zB Institutionen), dann nicht in Kursiv. Citavi ist wirklich sehr powerful. LGA

Foto
1

Internetquellen in Spitzklammern war, glaub ich, in AZR⁷ schon nicht mehr korrekt, kann es aber nicht verifizieren, weil das im Büro liegt. In AZR⁸ sind jedenfalls gar keine Spitzklammern bei Onlinequellen (weder Onlinekommentare noch sonstige Internetveröffentlichungen) vorgesehen (Rz 87f).

Zu Institutionen als Autorinnen sagt AZR gar nichts. Ich kenne diese Vorgabe, allerdings handelt es sich dabei um eine von jenen, die sich in bestimmten Fachbereichen oder Publikationen traditionell eingebürgert haben. Im Gegensatz zu den Korrekturen, in der oben angehängten Stildatei, die eigentlich von Citavi in den offiziellen Stil übernommen werden sollten, wären diese Anpassungen in einen eigenen Stil einzupflegen, der entsprechend auch benannt werden müsste.

LG

Georg

Foto
Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)