Wie stand. abgekürzte klassische Autoren/Texte am besten zitieren?

Katharina H. hinzugefügt 31 Tagen her
unbeantwortet

Hallo liebes Citavi-Team!


Klassische Texte und Autoren haben standardisierte Abkürzungen, nach denen sie zitiert werden, etwa „Gell.“ für „Aulus Gellius“ oder Gell. NA für seine Schrift Noctes Attica. Dies hat sich für mich als mehrfach problematisch erwiesen. Erst dachte ich, ich könnte über die Kurzbelegfunktion arbeiten. Aber dort lassen sich keine Kursivierungen vornehmen die bei dieser Art der Zitation wichtig sind, um Werk und Autor voneinander zu scheiden. Auch fand ich es grundsätzlich kompliziert Kurzbelege zu zitieren – ist es überhaupt möglich einen Kurzbeleg in Fußnote oder Text einzufügen, ohne eine Reihe anderer Angaben, die ich für diese Art Text nicht brauche, gleichzeitig einzufügen?

Eine damit verknüpfte Frage ist die Zitation der spez. Textpassagen: Sehe ich es richtig, dass ich, um Kapitel- und Versangaben korrekt wiederzugeben, bei der Zitataufnahme bei Typ: „Andere“ und bei Zahlensystem: „Kein Zahlensystem (Ausgabe wie Eingabe)“ wähle, um etwa „3,3,4–5“ angeben zu können (Buch 3, Kapitel 3, Verse 4–5)?

Vielen Dank für die Hilfe!

Viele Grüße

Katharina

Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)