"Titel abrufen per ID" liefert falschen Titel

Jan J. hinzugefügt 40 Tagen her
unbeantwortet

Ich arbeite im Universitätsverlag Hildesheim und habe von einer unserer Autorinnen den Hinweis erhalten, dass die Funktion "Titel abrufen per ID" bei Eingabe der ISBN ihres Titels diesen nicht findet.

Gefunden werden soll der Titel Mäder, Susanne (2020) Methoden als situierte Praxis. ISBN: 978-3-96424-017-0. Stattdessen wird jedoch ein der Titel Schober, Michael (2019) Zeugnisse der Unterbrechung von Gewalt im Krieg. ISBN 978-3-96424-021-7, der ebenfalls aus dem Universitätsverlag stammt.


Das Problem lässt sich insofern nachvollziehen, dass damals tatsächlich für den Titel von Michael Schober zunächst die falsche ISBN vergeben wurde. Nur wurde das zeitnah korrigiert. Im GVK wird bei der Suche nach der ISBN nur der Titel von Susanne Mäder gefunden. Im Katalog der DNB erhalte ich beide Titel, wobei dort beim Titel von Michael Schober vermerkt ist, dass die gesuchte ISBN falsch ist.

Das Problem tritt mindestens dann auf, wenn einer der drei voreingestellten Kataloge verwendet wird. Ergänze ich den Katalog der Universitätsbibliothek Hildesheim und setze ihn an die erste Stelle, tritt das Problem nicht auf.

Die Kataloge der Nationalbibliotheken von Österreich und der Schweiz kann ich nicht beeinflussen. Beim GBV sollte eigentlich der GVK dahinterstecken, den ich direkt bearbeiten kann. Nur kann ich dort keinen Fehler entdecken, weswegen mich das falsche Ergebnis verwundert.

Wie lässt sich das Problem in den Datenbanken beheben? Ich freue mich über Rückmeldung.

Kommentare (7)

Foto
1

Das liegt an der Deutschen Nationalbibliothek (http://d-nb.info/1201677122):

c35a3747bece490b9dc54a493649a52c

die ISBN wird dort selbst als falsch angegeben. Man müsste sich also an die DNB wenden

Foto
1

Inwiefern liegt das an der DNB? Dort wurde die ISBN beim Titel von Michael Schober zwar als falsch markiert. Beim Titel von Susanne Mäder (http://d-nb.info/1211111202) ist die ISBN ja ebenfalls eingetragen. Folgerichtig findet die Suche nach der ISBN im Katalog der DNB beide Titel. (Richtig ist, dass die Nationalbibliotheken der Schweiz und Österreich den Titel anscheinend nicht führen.) Lediglich Citavi findet bei der Suche nach der ISBN nicht den Titel von Susanne Mäder, sondern nur denjenigen von Michael Schober.

Zudem würde das ja bedeuten, dass Citavi entgegen der Angaben in der Software nicht den Katalog des GBV durchsucht, sondern denjenigen der DNB. Trotzdem sollten dann nach meinem Verständnis beide Titel gefunden werden.

Foto
1

Wenn ich die ISBN 978-3-96424-017-0 recherchiere, steht in Citavi bei der Quelle der Titeldaten: Österreichischer Bibliothekenverbund Gesamtkatalog. Dort ist die ISBN also vermutlich ebenfalls falsch hinterlegt, obwohl ich den dort nicht so ohne Weiteres finden konnte. Mal schauen, was der Support sagt, die haben ja richtige Bibliothekarinnen (Gruß an Jana).

Foto
1

Guten Tag,

Aus welchem Katalog die Titeldaten bei Eingabe einer ISBN abgerufen werden, kann individuell ausgewählt werden.

Ist dort an oberster Stelle die DNB ausgewählt, wird der falsche Titel gefunden. Der Grund dafür ist, dass Citavi bei der ISBN-Recherche immer den ersten Treffer importiert, der vom Katalog geliefert wird. Das ist in dem Fall leider der falsche Titel.

Würde im Katalog an der obersten Stelle kein Titel gefunden werden, würde die Suche nach der IBSN in den darunter gelisteten Katalogen fortgeführt werden.

Beim Gesamtkatalog des Österreichischen Bibliothekenverbundes wird bei meinem Test jedoch der aktuelle Titel von Susanne Mäder geliefert.


Viele Grüße

Jana

Foto
1

Guten Tag Jana,

vielen Dank für die Antwort. Ich habe das direkt an unser Schulungs-Team weitergegeben. Das nur der erste Treffer importiert wird, war hier in der Form auch noch nicht bekannt. Für unsere Autorin ist das natürlich nicht zufriedenstellend.

Für den Picker ergibt die automatische Wahl des ersten Treffers durchaus Sinn. Könnte die Recherche aus Citavi heraus entsprechend angepasst werden, dass diese (bei entsprechend gewählten Einstellungen) mehrere Treffer zum Import anbietet?

Beste Grüße,

Jan

Foto
1

ich bin immer noch der Ansicht, dass alle, die eine als (falsch) gekennzeichnete ISBN im Katalog stehen haben, wie eben zum Beispiel die DNB, gebeten werden sollten, den Fehler zu beheben. Das kann nicht Aufgabe von Citavi sein, sondern von den Interessierten.

Foto
1

Hallo Jan

Eine ISBN sollte einen Titel eindeutig kennzeichnen.

In Bibliothekskatalogen wird aber auch die Historie einer ISBN (falsche ISBN) sowie der Bezug zwischen ISBNs (Online-ISBN, Print-ISBN, ISBN 10/13 etc.) gepflegt.

Die Ziele dahinter sind sowohl die Vollständigkeit und Dokumentation der Werke als auch deren Auffindbarkeit.

Citavi legt den Fokus auf die Auffindbarkeit, kann aber die Kontrolle der Daten nicht übernehmen.

Deshalb liegt die Verantwortung der Auswahl der Quelle der importierten Daten beim Nutzer.

Um immer alle Treffer für eine ISBN angezeigt zu bekommen, nutzen Sie bitte die Online-Recherche im Katalog Ihrer Wahl.

Viele Grüße

Jana

Antwort schreiben
 
Dateianlage anfügen (KEINE vertraulichen Dokumente!)