Gibt es die Bedingung "Vorheriger Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellenlegende"?

Inken R. hinzugefügt 49 Tagen her
beantwortet

Hallo zusammen,

ich arbeite mit meinem eigenen Zitationsstil und möchte nun gerne für eine Vorlage die Bedingung "Vorheriger Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellenlegende" wählen. Ich habe so eine Bedingung jedoch nicht gefunden. Es gibt diese Art der Bedingung leider nur mit"Aktueller Titeleintrag...". Gibt es für ersteres schon eine vorgefertigte Vorlagenbedingung?

Hintergrund: Ich möchte bei der Anwendung von ebd. die Bedinung stellen, dass der voherige Titeleintrag auf derselben Seite steht, er soll sich aber nicht in einer Bildlegende befinden. Mit der Bedingung dass der vorherige Titeleintrag im selben Absatz steht könnte ich das Problem sicherlich auch beheben, möchte das aber nur ungern machen.

Vielen Dank schon mal für hilfreiche Rückmeldungen!

Inken

Beste Antwort
Foto

Hallo Inken,

vielen Dank für Ihre Frage.

Entschuldigen Sie bitte die späte Rückmeldung. Um das gewünschte Ziel zu erreichen, steht nun eine programmierte Vorlagenbedingung zur Verfügung.

Wichtig: Bis einschließlich Citavi 6.7 übergibt das Word Add-In die korrekte Information über die Eigenschaft eines Nachweises, Teil einer Bild-/Tabellen-Unterschrift zu sein, nur bei Bedarf.

Damit diese Information verfügbar ist und von der vorliegenden programmierten Vorlagenbedingung genutzt werden kann, muss im Zitationsstil daher bei einer beliebigen Vorlage auch eine der beiden folgenden eingebauten Bedingungen ausgewählt sein (es muss also nicht zwingend die Vorlage sein, die Sie mit diesem Skript anlegen, auch wenn das empfehlenswert ist):

  • Aktueller Titeleintrag ist Teil einer Bild-oder Tabellen-Legende ODER
  • Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende

Da in der Regel auch in Bild-/Tabellen-Unterschriften selbst keine ebd.-Ausgabe erwünscht ist, sollte am einfachsten bei der Vorlage mit dieser programmierten Bedingung zusätzlich die folgende eingebaute Bedingung selektiert werden:

  • Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende

Darüberhinaus kombinieren Sie das Skript mit einer der beiden weiteren eingebauten Standard-Wiederholungsbedingungen:

  • Gleicher Titeleintrag und gleiche Zitatseite wie vorheriger ODER
  • Gleicher Titeleintrag wie vorheriger

Die folgenden Bedingungen können Sie bei Bedarf zusätzlich auswählen:

  • Vorheriger Titeleintrag ist NICHT Teil eines Mehrfachnachweises
  • Vorheriger Titeleintrag steht auf derselben Seite in der Publikation - dient dazu, dass "ebd." NICHT als erster Nachweis auf einer neuen Word-Seite erscheint
  • Vorheriger Titeleintrag steht im selben Absatz in der Publikation
  • Vorheriger Titeleintrag steht für sich alleine in einer Fußnote
  • Vorheriger Titeleintrag steht in der unmittelbar vorhergehenden Fußnote

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Stil mithilfe des Zitationsstil-Editors, s. Handbuch.
  2. Markieren Sie im Zitationsstil-Editor beim Dokumententyp Unklarer Dokumententyp im Regelset Kurznachweis im Text bzw. Fußnote die Standardvorlage und wählen oben im Menü Vorlage > Neu.
  3. Klicken Sie auf den Knoten Programmierte Bedingungen aus aktueller Stildatei.
  4. Klicken Sie auf Neue Bedingung programmieren. Sie öffnen damit den Makro-Editor des Zitationsstil-Editors.
  5. Löschen Sie das angezeigte Skript und fügen Sie stattdessen das Skript TRE014 Previous citation of the reference is not part of a caption ein. Die Beschreibung zum Skript inkl. Anleitung finden Sie hier.
  6. Tragen Sie eine erklärende Bezeichnung in das Feld Name ein.
  7. Klicken Sie auf Kompilieren, um zu prüfen, dass das Skript technisch einwandfrei läuft. In der Fehlerliste im unteren Teil des Makro-Editors sollte kein Eintrag erscheinen.
  8. Klicken Sie auf Speichern, um den Makro-Editor zu schließen.
  9. Setzen Sie ein Häkchen vor der neuen Bedingung im Auswahlfenster Ihrer Vorlagen-Bedingungen sowie mind. vor den folgenden Bedingungen
    - "Gleicher Titeleintrag und gleiche Zitatseite wie vorheriger"
    - "Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende"
    und schließen Sie es mit OK.
  10. Im aktiven Regelset erscheint eine neue leere Vorlage.
  11. Ziehen Sie aus der Komponentenpalette die gewünschten Komponenten in die neue Vorlage, hier also nur das ebd.-Textelement.
  12. Wiederholen Sie die Schritte 2-3, wählen dann die neue programmierte Vorlagenbedingungen plus die folgenden Bedingungen aus:
    - "Gleicher Titeleintrag wie vorheriger"
    - "Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende"
  13. Ziehen Sie aus der Komponentenpalette die gewünschten Komponenten in die neue Vorlage, hier also das ebd.-Textelement und die Komponente "Zitat-Seiten".
  14. Speichern Sie die Änderungen am Zitationsstil ab.

Wenn die übrigen Dokumententypen auf dem Unklaren Dokumententyp basieren, genügt dies, ansonsten müssten die Schritte noch für die weiteren Dokumententypen wiederholt werden - nur dass Sie die programmierte Vorlagenbedingung nicht neu einfügen und kompilieren müssen, sondern diese nun auch bei den übrigen Dokumententypen und Regelsets zur Auswahl steht.

Bitte denken Sie daran, den angepassten Stil auch in Citavis Word Add-in auf der Registerkarte Citavi auszuwählen. Klicken Sie auf den Auswahlpfeil hinter Zitationsstil und wählen Sie den Stil aus der Dropdown-Liste aus, s. Screenshot.

Klicken Sie nach der Auswahl des angepassten Zitationsstils in Citavis Word Add-In im Reiter Citavi auf Aktualisieren, s. https://www.screencast.com/t/s82CaubZNdr [Screenshot].

Viele Grüße

Susanne

Kommentare (1)

Foto
1

Hallo Inken,

vielen Dank für Ihre Frage.

Entschuldigen Sie bitte die späte Rückmeldung. Um das gewünschte Ziel zu erreichen, steht nun eine programmierte Vorlagenbedingung zur Verfügung.

Wichtig: Bis einschließlich Citavi 6.7 übergibt das Word Add-In die korrekte Information über die Eigenschaft eines Nachweises, Teil einer Bild-/Tabellen-Unterschrift zu sein, nur bei Bedarf.

Damit diese Information verfügbar ist und von der vorliegenden programmierten Vorlagenbedingung genutzt werden kann, muss im Zitationsstil daher bei einer beliebigen Vorlage auch eine der beiden folgenden eingebauten Bedingungen ausgewählt sein (es muss also nicht zwingend die Vorlage sein, die Sie mit diesem Skript anlegen, auch wenn das empfehlenswert ist):

  • Aktueller Titeleintrag ist Teil einer Bild-oder Tabellen-Legende ODER
  • Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende

Da in der Regel auch in Bild-/Tabellen-Unterschriften selbst keine ebd.-Ausgabe erwünscht ist, sollte am einfachsten bei der Vorlage mit dieser programmierten Bedingung zusätzlich die folgende eingebaute Bedingung selektiert werden:

  • Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende

Darüberhinaus kombinieren Sie das Skript mit einer der beiden weiteren eingebauten Standard-Wiederholungsbedingungen:

  • Gleicher Titeleintrag und gleiche Zitatseite wie vorheriger ODER
  • Gleicher Titeleintrag wie vorheriger

Die folgenden Bedingungen können Sie bei Bedarf zusätzlich auswählen:

  • Vorheriger Titeleintrag ist NICHT Teil eines Mehrfachnachweises
  • Vorheriger Titeleintrag steht auf derselben Seite in der Publikation - dient dazu, dass "ebd." NICHT als erster Nachweis auf einer neuen Word-Seite erscheint
  • Vorheriger Titeleintrag steht im selben Absatz in der Publikation
  • Vorheriger Titeleintrag steht für sich alleine in einer Fußnote
  • Vorheriger Titeleintrag steht in der unmittelbar vorhergehenden Fußnote

Gehen Sie bitte folgendermaßen vor:

  1. Öffnen Sie den Stil mithilfe des Zitationsstil-Editors, s. Handbuch.
  2. Markieren Sie im Zitationsstil-Editor beim Dokumententyp Unklarer Dokumententyp im Regelset Kurznachweis im Text bzw. Fußnote die Standardvorlage und wählen oben im Menü Vorlage > Neu.
  3. Klicken Sie auf den Knoten Programmierte Bedingungen aus aktueller Stildatei.
  4. Klicken Sie auf Neue Bedingung programmieren. Sie öffnen damit den Makro-Editor des Zitationsstil-Editors.
  5. Löschen Sie das angezeigte Skript und fügen Sie stattdessen das Skript TRE014 Previous citation of the reference is not part of a caption ein. Die Beschreibung zum Skript inkl. Anleitung finden Sie hier.
  6. Tragen Sie eine erklärende Bezeichnung in das Feld Name ein.
  7. Klicken Sie auf Kompilieren, um zu prüfen, dass das Skript technisch einwandfrei läuft. In der Fehlerliste im unteren Teil des Makro-Editors sollte kein Eintrag erscheinen.
  8. Klicken Sie auf Speichern, um den Makro-Editor zu schließen.
  9. Setzen Sie ein Häkchen vor der neuen Bedingung im Auswahlfenster Ihrer Vorlagen-Bedingungen sowie mind. vor den folgenden Bedingungen
    - "Gleicher Titeleintrag und gleiche Zitatseite wie vorheriger"
    - "Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende"
    und schließen Sie es mit OK.
  10. Im aktiven Regelset erscheint eine neue leere Vorlage.
  11. Ziehen Sie aus der Komponentenpalette die gewünschten Komponenten in die neue Vorlage, hier also nur das ebd.-Textelement.
  12. Wiederholen Sie die Schritte 2-3, wählen dann die neue programmierte Vorlagenbedingungen plus die folgenden Bedingungen aus:
    - "Gleicher Titeleintrag wie vorheriger"
    - "Aktueller Titeleintrag ist NICHT Teil einer Bild- oder Tabellen-Legende"
  13. Ziehen Sie aus der Komponentenpalette die gewünschten Komponenten in die neue Vorlage, hier also das ebd.-Textelement und die Komponente "Zitat-Seiten".
  14. Speichern Sie die Änderungen am Zitationsstil ab.

Wenn die übrigen Dokumententypen auf dem Unklaren Dokumententyp basieren, genügt dies, ansonsten müssten die Schritte noch für die weiteren Dokumententypen wiederholt werden - nur dass Sie die programmierte Vorlagenbedingung nicht neu einfügen und kompilieren müssen, sondern diese nun auch bei den übrigen Dokumententypen und Regelsets zur Auswahl steht.

Bitte denken Sie daran, den angepassten Stil auch in Citavis Word Add-in auf der Registerkarte Citavi auszuwählen. Klicken Sie auf den Auswahlpfeil hinter Zitationsstil und wählen Sie den Stil aus der Dropdown-Liste aus, s. Screenshot.

Klicken Sie nach der Auswahl des angepassten Zitationsstils in Citavis Word Add-In im Reiter Citavi auf Aktualisieren, s. https://www.screencast.com/t/s82CaubZNdr [Screenshot].

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Susanne,

vielen Dank für die neue Vorlagenbedingung! Sie funktioniert bestens.


Ich hatte nur kurz ein Problem mit dem Citavi-Word-Add-In, nachdem ich die neue Bedingung programmiert hatte: Das Word-Dokument konnte nicht mehr geöffnet werden und es erschien die Problemmeldung, dass "SwissAcademic.Citavi" (oder so ähnlich) deaktiviert werden muss. Daraufhin habe ich es deaktiviert und später wieder in Word aktivitert, dann hat alles wieder funktioniert. Ich weiß nicht, ob es nur an meinem Programm oder PC liegt, oder ob das vielleicht noch ein allgemeiner Fehler ist, der durch die programmierte Bedingung entstanden ist?

Viele Grüße

Inken

Foto
1

Hallo Inken,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Können Sie mir bitte zur ersten Problemeingrenzung die vierstellige Versionsnummer der bei Ihnen installierten Citavi-Version mitteilen? Sie finden diese Information links unten im Startfenster von Citavi 6 oder wenn Sie in einem lokalen Projekt auf das Menü Hilfe > Über Citavi klicken.

Ich konnte das Problem mit der kommenden Beta-Version nicht reproduzieren, die wir allerdings noch nicht veröffentlicht haben.

Ich möchte Sie darum bitten, den Nachrichten-Bereich rechts im Startfenster von Citavi im Auge zu behalten. Wir kündigen dort die Veröffentlichung der nächsten Beta-Version an, die Sie dann bitte installieren mögen.

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Susanne,

ich arbeite mit der Version 6.7.0.0. Inzwischen läuft bei mir aber ja auch wieder alles normal.

Danke für den Hinweis.

Viele Grüße

Inken

Foto
1

Hallo Inken,

wunderbar, vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung.

Da wir in der Zwischenzeit einige wichtige Fehlerkorrekturen auch in Bezug auf das Ladeverhalten von Citavis Word Add-In vorgenommen haben, möchte ich Ihnen dennoch sehr ans Herz legen, die neue Beta-Version zu installieren, sobald diese erscheint.

Ich kann Ihnen unsere Beta-Versionen vorbehaltlos zur Installation empfehlen; sie sind nicht experimentell. Wir testen damit keine neuen Funktionen. Stattdessen sind unsere Betas eine Art Vorläufer des nächsten regulären Updates. In anderen Worten: Eine aktuelle Beta-Version ist wegen der enthaltenen Fehlerkorrekturen immer besser als die vorhergehende Release-Version.

Viele Grüße

Susanne

Foto