Interviewmaterial im Literaturverzeichnis

Marius E. hinzugefügt 24 Tagen her
beantwortet

Hallo zusammen,


ich habe Interviewmaterial als Dokumententyp in meiner Masterarbeit verwendet.


Jetzt habe ich das Probelm, dass das Zitat zwar in der Fussnote korrekt angezeigt wird, aber im Literaturverzeichnis nicht auftaucht.

Wenn ich in den Editor für die Zitationsstile gehe erscheint in der Verschau auch der Hinweis " Literaturverzeichnis [Nur Titel des aktiven Anwendungsfalls]"

Kann man diese Einstellung irgendwie heraus nehmen, dass das Interviewmaterial auch im Literaturverzeichnis auftaucht?


Vielen Dank und viele Grüße

Marius

Kommentare (5)

Foto
1

Hallo Marius,

vielen Dank für Ihre Frage.

Wenn Sie kein gruppiertes Literaturverzeichnis nutzen, werden vermutlich beim verwendeten Zitationsstil bestimmte Dokumententypen im Literaturverzeichnis ausgeblendet - dies entspricht dann den Zitiervorgaben, an denen sich der Stil orientiert.

Der Ausschluss bestimmter Dokumententypen lässt sich im verwendeten Zitationsstil folgendermaßen überprüfen und zurücknehmen:

  1. Öffnen Sie den Stil mithilfe des Zitationsstil-Editors, s. Handbuch. (Falls es sich um einen Systemstil handelt, erzeugen Sie dabei eine individuelle lokale Kopie des Stils.)
  2. Klicken Sie unter Datei > Eigenschaften des Zitationsstils > Literaturverzeichnis.
  3. Wenn im Abschnitt "Sortierung" die Option "Spezielle Sortierung" aktiviert ist, klicken Sie auf "Programmieren". (Falls nicht, werden über den Zitationsstil keine Dokumententypen von der Ausgabe im Literaturverzeichnis ausgeschlossen. Wenn Sie dennoch zitierte Titel vermissen, überprüfen Sie, ob diese möglicherweise über das verwendete gruppierte Literaturverzeichnis unterdrückt werden.)
  4. Um nun den Aussschluss von Interviewmaterial im Literaturverzeichnis zu deaktivieren, entfernen Sie die folgenden 2 Zeilen:
    if (xReferenceType == ReferenceType.InterviewMaterial) xBibliographyCitation.NoBib = true;
    if (yReferenceType == ReferenceType.InterviewMaterial) yBibliographyCitation.NoBib = true;
  5. Wiederholen Sie die Schritte ggf. für andere Dokumententypen, indem Sie ebenfalls die entsprechenden Zeilen entfernen.
  6. Wenn alle Dokumententypen erscheinen sollen und auch die Sortierung aus dem Skript nicht benötigt wird, kann alternativ unter "Sortierung" auch eine der anderen Optionen gewählt werden.
  7. Speichern Sie die Änderung am Zitationsstil ab.

Bitte denken Sie daran, den angepassten Stil auch in Citavis Word Add-in auf der Registerkarte Citavi auszuwählen. Klicken Sie auf den Auswahlpfeil hinter Zitationsstil und wählen Sie den Stil aus der Dropdown-Liste aus, s. Screenshot:

https://www1.citavi.com/sub/manual6/de/101_creating_a_publication_with_word-04.png

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Susanne,

ich habe beides schon versucht (gruppiertes als auch nicht gruppiertes Literaturverzeichnis) Beim gruppierten taucht dann zwar die Überschrift auf aber keine Quellen.


Zu Punk 4: Bei mir gibt es diese Zeilen nicht.

Zu Punkt 6: Bei einem Sammelband sollte diese nicht nochmal extra auftauchen.


Anbei der Code, vielleicht liegt es an etwas anderem?


// #C5_43331

//Suppress "Contribution in legal commentary", Statute, Court decision in reference list


using System;

using System.Linq;

using System.Collections.Generic;

using System.ComponentModel;

using SwissAcademic.Citavi;

using SwissAcademic.Citavi.Citations;

using SwissAcademic.Citavi.Metadata;

using SwissAcademic.Collections;


namespace SwissAcademic.Citavi.Comparers

{

public class CustomCitationComparer

:

ICustomCitationComparerMacro

{

public int Compare(Citation x, Citation y)

{

//First we make sure we are comparing BibliographyCitations only

var xBibliographyCitation = x as BibliographyCitation;

var yBibliographyCitation = y as BibliographyCitation;


if (xBibliographyCitation == null || yBibliographyCitation == null) return 0;

var xReference = xBibliographyCitation.Reference;

var yReference = yBibliographyCitation.Reference;

if (xReference == null || yReference == null) return 0;


#region Ausschluss Dokumententypen vom Literaturverzeichnis


//Set the NoBib flag to true for ContributionInLegalCommentary ("Beitrag im Gesetzeskommentar")

if (xReference.ReferenceType == ReferenceType.ContributionInLegalCommentary) xBibliographyCitation.NoBib = true;

if (yReference.ReferenceType == ReferenceType.ContributionInLegalCommentary) yBibliographyCitation.NoBib = true;


//Set the NoBib flag to true for StatuteOrRegulation ("Gesetz / Verordnung")

if (xReference.ReferenceType == ReferenceType.StatuteOrRegulation) xBibliographyCitation.NoBib = true;

if (yReference.ReferenceType == ReferenceType.StatuteOrRegulation) yBibliographyCitation.NoBib = true;


//Set the NoBib flag to true for CourtDecision ("Gerichtsentscheid")

if (xReference.ReferenceType == ReferenceType.CourtDecision) xBibliographyCitation.NoBib = true;

if (yReference.ReferenceType == ReferenceType.CourtDecision) yBibliographyCitation.NoBib = true;


//Set the NoBib flag to true for BookEdited ("Sammelwerk")

if (xReference.ReferenceType == ReferenceType.BookEdited) xBibliographyCitation.NoBib = true;

if (yReference.ReferenceType == ReferenceType.BookEdited) yBibliographyCitation.NoBib = true;


//Set the NoBib flag to true for InterviewMaterial ("Interview")

if (xReference.ReferenceType == ReferenceType.InterviewMaterial) xBibliographyCitation.NoBib = true;

if (yReference.ReferenceType == ReferenceType.InterviewMaterial) yBibliographyCitation.NoBib = true;


#endregion


Template xTemplate = xBibliographyCitation.Template;

Template yTemplate = yBibliographyCitation.Template;

if (xTemplate == null || xTemplate.ComponentParts == null || !xTemplate.ComponentParts.Any()) return 0;

if (yTemplate == null || yTemplate.ComponentParts == null || !yTemplate.ComponentParts.Any()) return 0;


ComponentPart xFirstComponentPart = xTemplate.ComponentParts.FirstOrDefault();

ComponentPart yFirstComponentPart = yTemplate.ComponentParts.FirstOrDefault();

if (xFirstComponentPart == null || yFirstComponentPart == null) return 0;


IEnumerable<ITextUnit> xOutput = xFirstComponentPart.GetTextUnits(xBibliographyCitation, xTemplate);

IEnumerable<ITextUnit> yOutput = yFirstComponentPart.GetTextUnits(yBibliographyCitation, yTemplate);

if (xOutput == null || !xOutput.Any()) xOutput = xBibliographyCitation.GetTextUnits();

if (yOutput == null || !yOutput.Any()) yOutput = yBibliographyCitation.GetTextUnits();


if (xOutput == null || !xOutput.Any()) return 0;

if (yOutput == null || !yOutput.Any()) return 0;


string xOutputString = xOutput.ToString();

string yOutputString = yOutput.ToString();


int firstResult = xOutputString.CompareTo(yOutputString);

if (firstResult != 0) return firstResult;


var yearTitleVolumeSortDescriptors = new List<PropertySortDescriptor<Reference>>();

yearTitleVolumeSortDescriptors.Add(new PropertySortDescriptor<Reference>(ReferencePropertyDescriptor.Title));

yearTitleVolumeSortDescriptors.Add(new PropertySortDescriptor<Reference>(ReferencePropertyDescriptor.YearResolved));

yearTitleVolumeSortDescriptors.Add(new PropertySortDescriptor<Reference>(ReferencePropertyDescriptor.Volume));

yearTitleVolumeSortDescriptors.Add(new PropertySortDescriptor<Reference>(ReferencePropertyDescriptor.Number));

var yearTitleVolumeComparer = new CitationComparer(yearTitleVolumeSortDescriptors);


return yearTitleVolumeComparer.Compare(xBibliographyCitation, yBibliographyCitation);


}

}

}


Vielen Dank und viele Grüße


Marius

Foto
1

Hallo Marius,

vielen Dank für Ihre Rückfrage.

Tatsächlich gibt es diese Zeilen doch in Ihrem Code, nämlich in Zeile 86 bis 90.

Falls diese aktuell bei Ihnen nicht angezeigt werden, klicken Sie bitte auf den hellgrauen Knoten "Ausschluss Dokumententypen vom Literaturverzeichnis" in Zeile 55.

Da Sie weiterhin Sammelwerke und vermutlich auch die typischen juristischen Dokumententypen ausschließen möchten, können Sie (nach dem Entfernen der Zeilen 86 bis 90) bei dem Skript bleiben.

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Hallo Susanne,

tatsächlich war es eingeklappt, deshalb habe ich es nicht gesehen.

Vielen Dank

Marius

Foto
1

Hallo Marius,

gern geschehen und vielen Dank für Ihre freundliche Rückmeldung.

Viele Grüße

Susanne