Direkte Zitate mit direkter Seitenangabe bei ebd

Chiara F. hinzugefügt 2 Monaten her
beantwortet

Hallo!

Wenn ich mehrmals in einem Text die gleiche Quelle verwende, zitiere ich mit Hilfe von ebd. Allerdings habe ich immer wieder direkte Zitate dabei und diese sollte ich mit der genauen Seitenzahl angeben, auf der sie zu finden sind. Kann mir hier jemand weiterhelfen?

Gibt es vielleicht einen Zitierstil, der bei wiederholender Quelle nach der genauen Seite fragt, oder kennt sonst einen Trick?


LG Chiara

Kommentare (8)

Foto
1

Um welchen Zitationsstil handelt es sich? Wenn es ein Stil ist, den Citavi nicht von sich aus anbietet, lade den bitte hier hoch.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

Hallo Pragmarius!


Ich habe es mit dem Zitierstil Jeßing versucht, aber im Endeffekt brauche ich nur einen Stil der ebd verwendet und am Besten in Fußnoten zitiert und eben schlussendlich die Möglichkeit bietet, dass bei einem direkten Zitat, noch eine Anmerkung gemacht werden kann für die genaue Seitenzahl. Dieses Seitenzahl sollte in der Fußnote aufscheinen.

mit freundlichen Grüßen

Chiara

Foto
1

Hallo Chiara,

da der Support nach dem Wochenende wieder online ist, klinke ich mich hier jetzt aus. Die können es einfach besser, muss ich neidlos anerkennen.

Freundliche Grüße, Pragmarius

Foto
1

Hallo Chiara,

vielen Dank für Ihre Frage.

Der von Ihnen getestete Zitationsstil "Jeßing" erfüllt eigentlich bereits im Wesentlichen Ihre Anforderungen. Allerdings werden die zitierten Seiten immer (also auch bei der ebd.-Verwendung) ausgegegeben, wenn diese nicht identisch mit dem Vorgänger-Zitat sind, also nicht nur bei direkten Zitaten.

Mir ist noch nicht ganz klar, welche Anforderungen Sie haben:

1) Was soll bei direkten Zitaten ausgegeben werden?

a) Zitierte Seiten immer ausgeben, aber im ebd.-Fall NICHT, wenn dieselben Seiten zitiert werden wie beim Vorgänger-Nachweis (das wäre der Standard bei den von uns bereitgestellten Stilen)

  • Vorgängernachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: Müller 2020, S. 17.
  • Aktueller Nachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: ebd.

b) Zitierte Seiten immer ausgeben, aber im ebd.-Fall trotzdem, auch wenn dieselben Seiten zitiert werden wie beim Vorgänger-Nachweis

  • Vorgängernachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: Müller 2020, S. 17.
  • Aktueller Nachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: ebd., S. 17.

2) Was soll bei nicht-direkten Zitaten (also indirekte Zitate & Titel-Nachweise ohne Nachweistyp-Zuordnung) ausgegeben werden?

a) Zitierte Seiten immer ausgeben, aber im ebd.-Fall NICHT, wenn dieselben Seiten zitiert werden wie beim Vorgänger-Nachweis (das wäre der Standard bei den von uns bereitgestellten Stilen)

  • Vorgängernachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: Müller 2020, S. 17.
  • Aktueller Nachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: ebd.

b) Zitierte Seiten nie ausgeben

  • Vorgängernachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: Müller 2020
  • Aktueller Nachweis: Müller 2020, S. 17. -> Ausgabe: ebd.

3) Was soll als indirektes Zitat gelten?

a) Nur alle Zitate, die Sie selbst im Citavi-Projekt bzw. ggf. nachträglich über den Reiter "Nachweise" in Citavis Word Add-In als indirekt gekennzeichnet haben.

b) Alle nicht-direkten Zitate, also auch solche, denen kein Nachweistyp zugeordnet wurde.

Am besten lassen Sie uns ein Test-Dokument sowie das Dokument mit den vollständigen Richtlinien Ihrer gewünschten Zitierform zukommen.

Sie würden dazu eine neue Word-Datei mit Ihrem Citavi-Projekt verknüpfen, Ihren Zitationsstil auswählen und über das Word Add-In diejenigen Titel in das Word-Dokument einfügen, bei denen Sie Probleme beobachtet haben. Diese Referenzen stehen dann für den IST-Zustand, mit dem Sie noch nicht zufrieden sind. In das Word-Dokument ergänzen Sie bitte von Hand den SOLL-Zustand.

Die Dateien (Word-Datei & Zitierrichtlinien) senden Sie bitte über unser Upload-Formular http://www.citavi.com/transfer. Bitte verwenden Sie dieselbe Mail-Adresse wie für die ursprüngliche Anfrage an uns und geben Sie dort im Fenster "Nachricht" diese Bearbeitungsnummer ein: #148945.

Ich kann mir ehrlich gesagt schwer vorstellen, dass wirklich eine derart abwegige Kombination aus 1b) und 2b) erwünscht ist.

Ich ergänze zur Information noch weitere Fußnotenstile, welche ebd. verwenden.

Auf diese Kriterien ...

  • deutschsprachig
  • Vollnachweis in Fußnote
  • mit Literaturverzeichnis
  • ebd. bei wiederholter Zitierung

passen diese Stile:

  • Moennighoff, Meyer-Krentler, 13th ed.
  • be.bra wissenschaft verlag
  • CMOS Chicago Manual of Style, 16th ed. (Notes, German)
  • das Orchester
  • Bibliotheks- und Informationspraxis (De Gruyter)
  • DHI Warschau
  • DHIP Deutsches Historisches Institut Paris (Monographie)
  • Evangelische Verlagsanstalt
  • historia.scribere (German, As of 2018)
  • historioPLUS
  • ifer (Nomos)
  • Jeßing
  • Konfession und Gesellschaft
  • Kulturelle Übersetzungen
  • Kunsttexte
  • Kursbuch Geschichte
  • Marburger Jahrbuch für Kunstwissenschaft
  • May (Notes)
  • Meiner Verlag
  • Michael Imhof Verlag
  • MPI Schriftenreihe
  • Neofelis (as of 2016)
  • o-bib
  • Peter Lang Verlag (Notes)
  • Schwabe Verlag (Monographien)
  • Textpraxis
  • transcript (de)
  • Velbrück Wissenschaft
  • Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte (VIEG) Monographie (German)
  • Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa
  • VZKF Schriften zur Kultur- und Mediensemiotik
  • Zeitschrift für Geschichtswissenschaft
  • Zeitschrift für Religionswissenschaft (notes)
  • Österreichische Studien zur Liturgiewissenschaft und Sakramententheologie (German; with bibliography)

Auf diese Kriterien ...

  • deutschsprachig
  • Kurznachweis (Autor Jahr) in Fußnote
  • mit Literaturverzeichnis
  • ebd. bei wiederholter Zitierung

passen diese Stile:

  • Beiträge zur Altertumskunde (De Gruyter)
  • Grunwald, Spitta, 10th ed. (Notes)
  • gta Verlag (Kurznachweis in Fußnote)
  • Göttinger Jahrbuch
  • HAIT Schriftenreihe
  • Herbert Utz Verlag
  • Herder Institut (Monographien)
  • RGK-Richtlinien 1991 (Footnotes)
  • Thurm Verlag Kurznachweis Fußnote
  • ZGMTH Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Ich sag's ja ... neidlos :-)

Foto
1

Hallo Pragmarius,

merci für Ihre freundliche Rückmeldung - aber noch konnte ich vermutlich nicht wirklich helfen, weil ich erst noch die genauen Anforderungen verstehen möchte bzw. muss. :-) Davon hängt dann ab, welche Vorlagenbedingungen man im Zitationsstil-Editor kombinieren müsste.

Und vielen Dank auch dafür, dass Sie hier stets so freundlich weiterhelfen!

Viele Grüße

Susanne

Foto
1

Liebe Susanne!


Mein Problem ist folgendes:

Sigmund Freud, »Band XIV - Werke aus den Jahren 1925-1931, Einige psychische Folgen des anatomischen Geschlechtsunterschieds«, 1948, S. 23 - 30.

Das wäre meine Fußnote für einen Absatz in dem ich indirekt aus dem Buch zitiert habe.

Nun folgt daraufhin ein direktes Zitat aus diesem Buch, welches folgendermaßen zitiert wird: Ebd.

Allerdings muss ich bei einem direkten Zitat immer die genaue Seitenzahl angeben, was zumindest bisher nicht automatisiert ginge. Ich habe es nun so gelöst: Ebd. (Vgl. S. 21, 22), allerdings ist mein Professor damit nicht zufrieden und hat mir unter anderem Jeßing vorgeschlagen, allerdings habe ich hier noch keine Möglichkeit gefunden, wie Citavi automatisch die spezifische Seite hinzufügt. Vielleicht geht das auch gar nicht, doch ich wollte dennoch einmal fragen.


LG Chiara

Foto
1

Hallo Chiara,

da muss man schlicht die Seitenzahlen nachtragen:

/e3d37adc8a966fa70cb623ae32e66a69

"Automatisiert" klappt das, wenn Du das wörtliche Zitat ordentlich mit Seitenzahlen versehen hast und dann in Word einfügst.

Freundliche Grüße, Pragmarius