Initialen werden angezeigt

Sabine S. hinzugefügt 22 Tagen her
beantwortet

Hallo, ich habe ein neu aufgetretenes Problem. Meine Recherche hat mich nicht wirklich weiter gebracht. Nachdem ich meine BA in Word Format jemandem zur Korrektur geschickt und zurück erhalten habe, ist der Wurm drin.


Die Person nutzt gar kein Citavi, deshalb weiß ich gar nicht ob es überhaupt etwas damit zu tun hat, aber das Probelm ist, dass ich bei einigen Literaturangaben plötzlich die Initalen von Autoren drin habe. Und nicht nur beim Erstautor, was ja richtig wäre, wenn ich mehrfach den Nachnamen habe, sondern aus meiner Sicht willkürlich. Ich habe keine Ahnung, wie ich das beheben kann. Ich nutze den DGPs Zitationsstil. Es sieht zum Beispiel so aus:


(Rice, B. H. Smith & Blyth, 2016)

(C. O. Schmidt et al., 2017)


ich habe Schmidt nur einmal als Erstautor

Ich kann auch nicht einfach mein Ursprungsdokument nehmen, denn sobald ich es mit Citavi verknüpfe ändert sich die Zitation und es haut die Initalen rein.

Vielen Dank

Kommentare (9)

Foto
2

Hallo,

ohne genaue Prüfung würden mir zwei mögliche Gründe einfallen:

1. Ist im Word Add-In der korrekte Stil ausgewählt (und nicht zum Beispiel eine bearbeitete Kopie des Stils mit ähnlichem Namen)?

2. Da Sie das Gefühl haben es tritt willkürlich auf, wie sehen die Daten im Projekt aus? Wurden bei den betreffenden Titeln vielleicht die Vornamen mit im Feld Nachname erfasst o.Ä.?

Um zu prüfen, wo die Problemursache genau liegt, senden Sie mir bitte ein Beispiel-Dokument.

Sie würden dazu eine neue Word-Datei mit Ihrem Citavi-Projekt verknüpfen, Ihren Zitationsstil auswählen und über das Word Add-In diejenigen Titel in das Word-Dokument einfügen, bei denen Sie Probleme beobachtet haben. Aus der Word-Datei kann ich die zitierten Titel in ein neues Projekt kopieren und auf diese Weise auch prüfen, ob das Problem seinen Ursprung ggf. in der Datenerfassung hat.

Viele Grüße

Anne

Foto
1

Hallo,

vielen dank schonmal. Soweit ich es sehe, ist es im Add in korrekt. Wobei ich nicht verstehe, warum dort zweimal Citavi hinterlegt ist. Ich habe viel rumprobiert und alles mal gelöscht, neu installiert und so weiter. Ich schicke davon mal einen screenshot. Die Namen sind im Projekt alle richtig hinterlegt. Da steht kein Vorname im falschen Feld.

Wenn ich die Literatur in ein neues Word Dokument einfüge funktioniert alles ganz normal. Da werden keine Initialen eingesetzt. Ich verstehe gar nichts mehr.


eece23053696555d2c9a131ec063cc14

Foto
1

So, ich nochmal. Die Initialen tauchen auf, sobal irgendein Name doppelt auftaucht. Aber es sollte doch so sein, dass nur wenn es bei den Erstautoren zu Doppelungen kommt, die Initialen angegeben werden. Oder?

Zumindest möchte ich es so haben. Ist es im DGPs nicht so drin? Sollte doch eigentlich? Bin jetzt ganz verwirrt und hoffe es klärt sich auf.

Viele Grüße


Sabine

Foto
1

Hallo Sabine,

vielen Dank für die Rückmeldung und die Beispiele.

Das das Citavi Word Add-In in der Liste der Add-Ins zweimal auftaucht ist korrekt. Die Vorlage "CitaviWordAddIn.docm" wird benötigt, damit das Add-In in Word richtig angezeigt wird.


Der DGPs-Stil verlangt, dass der erste Buchstabe des Vornamens ergänzt wird, wenn Sie Werke von zwei (oder mehr) Personen zitieren, die denselben Nachnamen haben, z.B. R. Baumgartner und P. Baumgartner. Dabei spielt es keine Rolle, ob die zitierten Veröffentlichungen aus verschiedenen Jahren stammen können. Sie finden die Regel im DGPs-Handbuch auf Seite 103f.:

"Liegen unter den Quellenangaben Werke von Autorinnen und Autoren mit gleichen Familiennamen vor, werden die Anfangsbuchstaben (Initialen) des bzw. der Vornamen (gefolgt von je einem Punkt) bei jedem Bezug auf diese Autorinnen und Autoren dem Familiennamen vorangestellt, auch wenn die Erscheinungsjahre der entsprechenden Publikationen verschieden sind."

Gegebenenfalls wird der Vorname auch ausgeschrieben, z.B. im Fall von Renate Baumgartner und Rudolf Baumgartner, weil die ersten Buchstaben sonst zur Unterscheidung nicht reichen.

Diese Regel bezieht sich also nicht nur auf den Erstautor, sondern findet grundsätzlich bei Gleichheit der Nachnamen Anwendung.


Viele Grüße

Anne

Foto
1

Vielen Dank für die Antwort. Das unterscheidet sich dann von den APA? Da ist es ja immer nur der Erstautor, falls ich da nicht auch falsch informiert bin. Was dennoch merkeürdig ist, dass ich das Dokument schon seit einigen Wochen bzw. schon Monaten nutze und vor einer Woche ganz plötzlich die Initialen aufgetaucht sind. Aber wenn es jetzt so richtig ist, dann ist es ja ok. Dann werde ich wohl auf APA wechseln müssen.

Viele Grüße

Sabine

Foto
1

Hallo Sabine,

mittlerweile habe ich neue Erkenntnisse (durch Gespräche mit meinen Kollegen), was das "plötzliche" Auftauchen der Initialen angeht. Wir wurden kürzlich darauf aufmerksam gemacht, dass die Regelung, Initialen nur bei Erstautoren zu ergänzen (wie bei APA) so nicht explizit in den DGPs-Richtlinien enthalten ist.

Daraufhin wurde der DGPs-Stil angepasst (das war vermutlich der Moment, in dem bei Ihnen die Initialen aufgetaucht sind).

Die Richtlinie ist hier leider nicht präzise genug. Wir versuchen aktuell zu klären, welche Variante (Initialen bei Namensgleichheit nur beim Erstautor oder bei allen) von den Verfassern der Richtlinie vorgesehen ist.

Viele Grüße

Anne

Foto
1

Hallo Anne,

vielen Dank. Da bin ich doch sehr gespannt, was am Ende dabei heraus kommt. Ich denke, dass es so, wie es jetzt ist, nicht korrekt ist.


Viele Grüße

Sabine

Foto
1

Hallo Sabine,

mit der jetzigen Lösung sind wir auch nicht ganz glücklich. Ich gebe Bescheid, sobald wir nähere Informationen haben.

Viele Grüße

Anne

Foto
1

Guten Tag

Wir haben am Freitag diese Nachricht vom Verlag erhalten:

"Die Formulierung auf Seite 107 in den DGPs-Richtlinien ist etwas unpräzise, gemeint ist letztlich jedoch ein Vorgehen im Sinne von APA 6 (bzw. APA 7), also die Nennung des Vornamens (bzw. Initials) der ersten Person, wenn mehrere Personen gemeinsam ein Werk verfasst haben. Anders ausgedrückt: Bei Verwechslungsgefahr ist es ausreichend, wenn bei Erstautor_innen einer Publikation die Initialen aufgeführt werden, bei den weiteren Autor_innen dieser Publikation müssen die Initialen nicht aufgelistet werden."

Wir haben darum den DGPs-Stil wieder so geändert, dass bei Namensmehrdeutigkeiten in einem Mehrfachnachweis nur bei der ersten mehrdeutigen Person die Initialen zur besseren Unterscheidung erscheinen. Sie erhalten beim nächsten Citavi-Start automatisch das Update.

Freundliche Grüsse

Peter