Querverweis nach Fußnotenfeld

Stefan S. shared this question 10 months ago
Answered

Liebes Citavi-Team,


ich muss in meinem Fußnotenapparat Querverweise auf andere Teile der Arbeit einfügen. Dazu nutze ich die Word-Boardlösung. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie das funktionieren soll, wenn in der Fußnote gleichzeitig ein Citavi-Quellennachweis ist.

Mit dem Cursor gelange ich gar nicht hinter das Fußnotenfeld, sodass ich einen Querverweis setzen könnte - im Fußnotenfeld, etwa als Suffix, funktionier die Boardlösung ja nicht.

Gibt es da einen möglichst wenig arbeitsintensiven Workaorund? Das Problem tritt im Dokument weit über 100 mal auf und vorher die Citavi-Verknüpfung aufgeben ist leider keine Option.


Vielen Dank!

Comments (3)

photo
1

Hallo Stefan,

vielen Dank für Ihre Frage.

Bitte nutzen Sie die Pfeiltaste (nach rechts), um das von Citavis Word Add-in eingefügte Feld (ein sog. Inhaltssteuerelement) zu verlassen:

https://www.screencast.com/t/NEtEmgpxu

Eigentlich sollte Citavis Word Add-in dies für Sie direkt machen, aber wie es scheint, ist das im Moment nicht so bei Ihnen.

Anschließend können Sie über die entsprechende Word-Funktion den Querverweis setzen.

Viele Grüße

Susanne

photo
1

Hallo Susanne S., hallo Tim

Wie fuktioniert das, wenn ich den Querverweis innerhalb einer anderen Fußnote setzen will, z.B. die zweite Fußnote 148 verweist auf Fußnote 134:


134 In dieser Arbeit ziehe ich dem Terminus „Chiasma“ das Wort „Chiasmus“ vor, weil der Begriff

in den (späteren) Arbeitsnotizen aus dem Jahr 1960 (wo Merleau-Ponty „Chiasmus“

schreibt) ausführlicher erklärt wird als in jenen aus dem Jahr 1959 (wo er das Wort

„Chiasma“ verwendet). Als Adjektiv gebrauche ich „chiastisch“, wie Hiltmann u. Andermann.

Der Terminus „Chiasmus“ wird von Andermann und Alloa verwendet, Hiltmann und

Stoller (s. Unterkap. 4.1) schreiben hingegen „das Chiasma“. „Chiasmus“ und „Chiasma“

sind in Bezug auf Merleau-Ponty als bedeutungsgleich zu verstehen. Vgl. Hiltmann, „Grenzen

des Verstehens“, 124-138; Andermann, „Schmitz – Leiblichkeit“, 143; Alloa, „Merleau-

Ponty II – Fleisch und Differenz“, 40 u. 43-44 sowie Liebsch, „Chiasma, Chiasmus“, 91.

++++

148 S. Fußnote 134. Stoller selbst verwendet das Adjektiv „chiasmatisch“, ich hingegen bevorzuge

„chiastisch“. Die zwei Adjektive sind in Bezug auf Merleau-Ponty als bedeutungsgleich

zu verstehen.

Mit bestem Dank

Peter

photo
1

Ich mache das mit Word-Querverweisen, für die ich mir einen Shortcut eingerichtet habe und dann geht das einwandfrei:

/914b70d9d71263606d0cc711b3f554ff

photo
1

0b90e587105a1276120c7e5c3ff454ba

Danke, inzwischen habe ich es probiert - zuerst begriff ich nicht, dass mit dem Rechtpfeil der Kursor AUßERHALB des Verweisfeldes positioniert werden kann, was auch bedeutet, dass meine halbseitenlangen Fußnoten nicht in das Suffixfeld des Verweises eingefügt werden müssen🤩. Wenn man so vorgeht, muss man UNBEDINGT NUR in Citavi die Verweise modifizieren und nicht die hichgestellte Nummer der Fußnote im Körper des Textes löschen, richtig? Sonst verliert man die ganze Fußnote. Jetzt lese ich "Mehrfachnachweise" im Handbuch und verstehe etwas mehr ... Danke, Peter

photo
2

Klar, wenn die Fußnotennummer im Text gelöscht wird, ist die ganze Fußnote futsch ;-)

photo